Macht Fast Food dumm und träge zu gleich?

5 Antworten

Dass Fast Food dumm macht, würde ich nicht sagen! Dazu fehlt jeglicher Beweis.

Hin und wieder Fast Food ist okay, aber ganz ohne Vitamine kommt der Körper auf Dauer nicht aus. Daran könnte es liegen, dass du dich schlapp fühlst.

Außerdem ist es sinnvoll, nicht zu viel Fleisch zu essen (nicht täglich, 1-2 mal pro Woche finde ich in Ordnung). Pflanzliche Fette sind gesünder als tierische (Ausnahme: auch Fischfett ist gesund).

Wenn du dich gesund ernähren willst, solltest du auch nicht allzu viel Zucker essen. Zucker hat zahlreiche negativen Auswirkungen auf den Körper, nicht nur Fettleibigkeit. Eine gute Alternative ist Fruchtzucker (Obst).

Dass du schnell vergesslich bist, liegt nicht an de Ernährung, denke ich. Allerdings lässt sich das trainieren!

Dass Fast Food dumm macht, würde ich nicht sagen! Dazu fehlt jeglicher Beweis.

Dass du schnell vergesslich bist, liegt nicht an de Ernährung, denke ich. Allerdings lässt sich das trainieren!

Der Beweis hierzu wurde auch schon erbracht, und nein da die frage gleich kommt, ich Google nicht für dich! 

Eine Vergesslichkeit kann sicher einer Vielzahl von Faktoren zugrunde liegen, jedoch ist die Ernährung eine mögliche Interpretation dazu.

http://www.fr-online.de/gesundheit/ernaehrungsstudie-zu-viel-zucker-macht-dumm-und-vergesslich,3242120,16067120.html

Es kann natürlich viele Gründe haben, aber ganz aus der Luft gegriffen ist das nicht. Besonders viel Salz, Weizen und Fett können durchaus negativen Einfluss auf den Gemütszustand haben. Salz ist in Fertiggerichten in der Regel zu viel enthalten. Auch Fett natürlich. Zucker kann ebenfalls starke Einwirkungen haben, womit in Fertiggerichten auch nicht gespart wird. Wenn sich abgesehen von der Ernährung nichts geändert hat, dann könnte das durchaus damit zusammenhängen. 

Bei noch bestehendem Zweifel kann man natürlich auch mal den Hausarzt um Rat fragen. 

Schau dir mal den Film "Supersize me!" an, soviel zum Thema Fastfood. 

Das Zeug ist zu 80% aus Weizenmehl, Zucker, Salz und Transfetten, also ungesunden Zutaten. 

Lass die Finger davon. 

Sorge dafür, dass dein Speiseplan zum größten Teil aus Gemüse besteht (Pommes sind kein Gemüse!). Proteine sollen an nächster Stelle stehen. Und wenn du dir beim Einkaufen im Supermarkt mal die Nährwerttabelle anschaust, merkst du, wie schwierig es ist, sich proteinreich zu ernähren. Aber es lohnt sich, sich damit auseinanderzusetzen. 

Übrigens: Schokolade ist aus Kakao und Zucker. Kakao wird aus Bohnen gemacht, Bohnen sind Gemüse. Zucker wird aus Rüben gemacht, Rüben sind Gemüse. Also ist Schokolade Gemüse... man kann sich alles schönreden, aber nur, wenn du es ernst meinst und selbstkritisch bleibst, wirst du Erfolg haben. Solchen wünsche ich dir.

Doch, Pommes sind Kartoffeln (Gemüse) + Fett + Salz. Wegen dem Fett aber eher nicht gesund.

@VeryBestAnswers

Pommes Frites werden ernährungsphysiologisch - und darauf kommt es hier an -  nicht zu Gemüse gezählt, weil sie kaum Ballaststoffe, dafür hauptsächlich Kohlenhydrate enthalten. 

Kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht solltest du in Zukunft lieber zu einer ausgewogenen, gesunden Ernährung zurück greifen .. lg Blümchen 

Ja es kann wirklich dumm, müde, träge und schlapp machen. Du siehst aussen schön aus aber innerlich ist es anders. So wie bei nem apfel der aussen schön ist und innen braun.

Was möchtest Du wissen?