Machen Kohlehydrate dick?

5 Antworten

Wenn du abends Kohlehydrate ist ja. Es sei denn du machst abends Sport. Abends nur eiweißreiche Kost.

Ja. Kohlenhydrate machen dick, weil sie den Fettstoffwechsel blockieren. Wenn du Kohlenhydrate isst, führt das zu Insulinausschüttung. Die Insulinausschüttung führt dazu, dass die Kohlenhydrate als Energie verbrannt werden. Fett kann dann nicht verbrannt werden. Wenn sich dein Blutzucker wieder auf Nüchternniveau befindet verbrennst du wieder Fett. Je mehr Kohlenhydrate du also isst, desto dicker wirst du, weil du kein Fett mehr verbrennen kannst.

also ich kenne da eine Seite die sich mit dem Thema Ernährung beschäftigt. Da steht auch etwas über Kohlenhydrate: http://take-care.ibk.me Meiner Meinung nach machen Kohlenhydrate dich nicht gleich dick, auf keinen Fall! wieso sollten sie auch?! alles Unfug

Hi, also das ist im Grunde ganz einfach. Kohlenhydrate machen nur dann dick, wenn du sie falsch kombinierst. Z.B. mit viel Fett, Alkohol dies gilt aber nur für Kohlenhydrate, die Säurebildend sind. wie z.B. Nudeln, Reis, alles wo Zucker drin ist. Kartoffeln sind beispielsweise basisch und lassen sich wunderbar mit Käse kombinieren ohne auch nur ansatzweise dick zu machen. Meine langjährige Erfahrung in diesem Bereich hat immer wieder deutlich gezeigt: Der Körper braucht sowohl Kohlenhydrate, als auch Eiweiß, als auch Fett. Auf die Kombination kommt es an. Schau mal über Säuren und Basen nach, vielleicht ist das ja auch für dich ein guter Weg... Viel Erfolg

Ja, das ist das ewige Verhältnis zwischen Energiebedarf und -aufnahme. Wer einen körperlich anstrengenden Job hat oder regelmäßig Sport treibt, darf natürlich mehr (auch Kohlenhydrate) zu sich nehmen, als ein reiner Büromensch, der jeden Schritt mit dem Auto fährt. Ich bin ein solcher Büromensch, habe aber - nachdem bei mir Diabetes festgestellt wurde - die Notbremse gezogen und meine Ernährungsgewohnheiten völlig umgestellt.

Mein Körper reagiert schlecht auf Kohlenhydrate?

Hallo liebe Community!

Vielleicht hat jemand von euch schon Erfahrungen mit ähnliche Umständen gemacht und kann mir einen Rat geben.

Ich esse glutenfrei (muss da glutenintolerant) und laktosefrei (verschlimmert meine Akne) und versuche so gesund wie möglich zu leben, sprich keine Fertigprodukte, Zucker und Fastfood.

Heute habe ich gegessen:

Früh 1 Ei 200g Sommergemüse (Beides als Omlett)

Mittag 560g Kürbis 100g Tomatensugo 30g Serano Schinken

2 Pfirsiche 10g Mohn als Topping

Snack 35g Maisgrieß 180ml Soyamilch 20g Nüsse 5g Puddingpulver 2 Bananen

Abend 150g Thunfisch natur 150g Rote Beete 100g Putenbrust 100g Salat

Nun habe ich heute viel Obst und Gemüse gegessen, und habe nun leichte Bauchschmerzen, bin sehr aufgebläht und habe sehr sehr starke Blähungen. Mir fallen diesen Symptome immer auf, wenn ich vermehrt Kohlenhydrate zu mir nehme, ergo Gemüse und Obst.

Zu mir: Ich bin 17 Jahr alt, weiblich, 170cm, wiege 64kg und gehe 6 mal die Woche ins Fitnessstudio für je 40-90 min (ich möchte meinen Körperfettanteil verringern)

Ich weiß nicht was mit meinem Körper los ist, da ich sogar auf eine meiner Meinung nach gesunde Ernährung komisch reagiere, besonders das mit den Blähungen und Bauchschmerzen.

Zuvor habe ich für ca 3-4 Wochen Low Carb gegessen, mit 50g Kohlenhydrate pro Tag, nun steigere ich mich wieder und scheine auf irgendetwas in meiner Ernährung schlecht zu reagieren. Sollte sich das nicht bessern muss ich wohl einen Arzt aufsuchen, aber davor hat vl Tipps oder war in einer ähnlichen Situation?

Vielen lieben Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?