Lungenentzündung. wie merke ich, dass ich eine habe?

5 Antworten

ich hab zurzeit selber eine Lungenentzündung und bei mir hab ich es auch erst später gemerkt, ich bin eigentlich zum Arzt gegangen weil ich starke husten hatte und was dagegen wollte und als er mich "kontrolliert" hat meinte er ich hätte eine Lungenentzündung. Bei mir war es so, ich hatte einfach nur starken husten und habe manchmal wenig luft bekommen und dadurch musste ich husten und manchmal erbrechen, meine nase musste ich fast alle 5 minuten putzen und so.. :)

Ich habe eine gehabt. Bei mir selbst stellte ich fest, dass ich immer wenn ich lag, leicht husten mußte. Der Hustenreiz war so stark, dass ich im sitzen geschlafen habe.Sonst hatte ich keine Beschwerden. Bis ich dann beim Pneumologen war. Der diagnostizierte dann eine Lungenentzündung.

Die "typische Pneumonie" verläuft mit plötzlichem Beginn, Husten, Atemnot, eitrigem Auswurf, hohem Fieber, Schüttelfrost, erhöhter Atemgeschwindigkeit, erhöhtem Puls, Schmerzen in der Brust.

Husten. Schmerzen. Fieber. Nachtschweiß. Alles, was Dir nicht mehr vorkommt wie eine Erkältung. Lieber einmal mehr, als es zu verschleppen.

das ist voll richtig, zum Lungenarzt gehen. Hatte letztens auch eine, ohne dass ich es wirklich gemerkt habe.

@OSQuest

Voll gute Besserung :-)

Als typische Symptome einer Lungenentzündung gesellen sich bei jungen, sonst gesunden Menschen zu den normalen Erkältungssymptomen plötzlich Fieber, Schüttelfrost, Luftnot, eitrigem abgehustetem Sekret und manchmal Brustschmerzen. Eine Pneumonie im Alter beginnt hingegen oftmals sehr unscheinbar und schleichend ohne diese klassischen Krankheitszeichen. Eine Wesensveränderung oder eine plötzliche Sturzneigung können einziger Hinweis auf diese bedrohliche Erkrankung sein. Frühzeitige Therapie ist wichtig

Was möchtest Du wissen?