Lungenentzündung + Bluthusten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich will Dir keine Angst machen, aber grundsätzlich ist mit einer Lungenentzündung nicht zu spaßen. Hustest Du Blut, muss das nicht unbedingt gefährlich sein. Deine Lunge, der Kehlkopf, die Luftröhre und auch der Mund- Rachenraum sind davon etwas gestresst. Trotz allem, würde ich nochmals den Arzt aufsuchen. Eine Lungenentzündung oder beispielsweise Bronchitis kann sich echt böse entwickeln. Hustest Du kurz vorm Arztbesuch Blut, dann versuche das in ein Taschentuch und zeige das dem Arzt. Geh auf jeden Fall nochmal hin, damit es nicht schlimmer wird.

also ich würde dir empfehlen zum arzt zu gehen, bevor es doch was schlimmeres ist, man kan ja nie wissen und blut spucken ist ja nicht gerade normal, ich hatte mal nen speiseröhren riss, ist nix dramatisches aber da habe ich sehr viel blut gespuckt, kann sein dass irgend welche schleimhäute bei dir gereizt sind oder gefäse geplazt..aber sicher ist sicher , vor allem bei einer lungenentzündung

es kann sein, dass durch den druck der beim husten entsteht mal ein kleinen gefäß platzt. wenn du keine atemnot hast und es bei einem kleinen blut-schleim-brocken bleibt brauchst du dir keine sorgen machen

hab ich nie, und ich hatte auch schon beides (auch in kombination). so viel zur erfahrung. dem tip deiner eltern kann man sich nur anschliessen.

Ja, das kommt schon mal vor.

Was möchtest Du wissen?