Lösungsmittel eingeatmet und Kopfschmerzen bekommen - muss man deshalb gleich zum Arzt?

5 Antworten

Am besten gehst du gleich zum Arzt. Hier kann ich nichts genaues sagen Weil ich nicht weiss was für Lösungsmittel du einatmet hast.

Kommt darauf an was Du genau in welchen Mengen eingeatmet hast. Ein Freund von mir bekommt sofort Kopfweh wenn er Benzindämpfe einatmet, aber wenn er dann an die frische Luft geht und tief ein und aus atmet vergeht das wieder relativ schnell. Wenn Du aber das Gefühl hast, dass es schlimmer wird geh zum Arzt und nimm die Flasche, oder das Lösungsmittel mit, das Du eingeatmet hast, dann kann er eher entscheiden was los ist.

Nitrobenzol: Kleine Mengen führen erst nach mehreren beschwerdenfreien Stunden zu Blaufärbung der Lippen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Bewusstseinstrübung. Nach großen Mengen kommt es rasch zu Übelkeit, Erbrechen, Störungen der Atemfunktion, epileptischen Anfällen, Bewegungsunruhe, Bewusstlosigkeit. Charakteristisch sind eine ausgeprägte Blaufärbung der Lippen sowie ein Bittermandelgeruch der Ausatemluft. Bei einer kleinen Menge würde ich mir keine große Sorgen machen.

Beachte die Warn- und Sicherheitshinweise auf dem Behälter und handel entsprechend.

Umso länger du wartest, umso schlimmer kann es werden. Allein schon der Verdacht würde mich dazu bewegen den Arzt aufzusuchen!

Hirntumor? vielleicht übersehen? oder entwickelt sich gerade?

Ich habe jetzt seit einem halben Jahr fast jeden Tag Kopfschmerzen! Zwei Migräneanfälle mit Aura das heißt neurologische Anfälle, sodass ich die Leute doppelt gesehen habe und irgendwann dann alles schwarz. Danach in die Klinik gefahren Diagnose Migräneanfall. Danach ging es monatelang so weiter das ich immer Kopfschmerzen hatte, die jedoch immer stärker wurden. War beim Neurologen aber hat nichts gebracht -> EEG unauffällig Bei dem zweiten Migräneanfall wurde ich stationär aufgenommen und bin dort 3 Tage geblieben. Untersuchungen wurden gemacht -> EEG unauffällig -> Sehtest unauffällig alles gut -> Blutwerte auch in Ordnung Magnesiummangel... Danach ging mein Leben berg ab... Habe nur noch negative Gedanken ich bin erst 17 und habe einfach jedeeen Tag sehr starke Kopfschmerzen, als ob mir jemand ein Messer in mein Gehirn rammt. War danach ständig beim Neurologen habe mittlerweile 6 mal die Tabletten gewechselt.. Betablocker, Topiramat, etc. hat alles nichts gebracht. Magnesium habe ich auch getrunken, hat nichts gebracht. MRT wurde nach meinem Krankenhausaufenthalt gemacht jedoch alles unauffällig. Die letzten Tage hab ich Magenschmerzen und starke Kopfschmerzen am Hinterkopf. Ich will garnicht mehr zum Arzt, weil ich weiß das es nichts bringt. Keiner kann mir helfen :( Und ich habe auch keine Lust mehr in die Schule zu gehen, weil ich am morgen so starke Kopfschmerzen habe. Ich habe im moment am Hinterkopf sehr starke Schmerzen und mir ist total schwindelig als würde ich gleich umkippen. Was soll ich tun? Hirntumor vielleicht unentdeckt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?