Lippenbändchenpiercing - Schmerzen, Risiken, Komplikationen?

3 Antworten

Ich weiß nicht, ob's für diese Antwort schon zu spät ist, aaaaber ich habe mir vorgestern eins Stechen lassen & bin super zufrieden damit!

Ich spürte den Stich an sich garnicht, auch nichtmal als die lokale Betäubung nachließ. Anfangs hat's sich natürlich komisch angefühlt beim reden, etc. Aber nach ner Zeit spürst du das garnicht mehr!☺️ ich würd's jedem empfehlen, der dieses Piercing in Erwägung zieht!  

Stimme der anderen Antwort zu. Es tut so sehr weh, als würdest du da selbst reinzwicken, also kaum. Reißen kann ein Lippenbändchen auch, wenn es nicht gepierct ist, weil dieses Bändchen einfach dünn ist. Es blutet kaum, schwillt nicht an, stört auch nicht beim Essen. Man sieht es manchmal schon beim Reden aber wenn du nicht willst dass es jemand sieht kannst du das Hufeisen (falls du diesen Schmuck wählst) auch nach oben drehen und man sieht so gut wie nichts mehr von dem Piercing wenn du redest.

Der Schmerz beim Stechen ist minimal wenn der Piercer sein Handwerk einigermaßen beherrscht. 

Nerven oder ähnliches können dabei eigentlich nicht getroffen werden.... 

Leicht ausreissen tut es normalerweise nicht - vorausgesetzt es wurde korrekt gestochen... 

Bei richtiger Platzierung sieht man es beim Lächeln und Lachen - aber nicht beim Essen.... Manchmal kann man es bei einigen Leuten auch beim Reden sehen....

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Was möchtest Du wissen?