Lesebrille hilfreich (näheres unten)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh zum Augenarzt.

Normale Brillen helfen nicht. Ich habe auch eine leichte Hornhautverkrümmung und einen "Zylinderschliff"  im Glas.

Was hilft dann?

@nixnutz31

Das hilft:

Zylinderschliff"  im Glas.

@beangato

Was ist das?

@nixnutz31

Das ist ein besondere Schliff.

Kannst Du googeln.

Danke für den Stern.

Wenn eine Brille nichts hilft, wieso soll dann eine schlechtere Brille helfen?

Die meisten Hornhautverkrümmungen kann man optisch aber schon auskorrigieren. Wenn's mit einer Brille nicht gut funktioniert, kann man auch Kontaktlinsen probieren. Ausserdem gibt es andere Behandlungsmöglichkeiten, falls deine Hornhautverkrümmung wirklich ausgeprägt ist. Lass dir das doch nochmal von deinem Augenarzt erklären.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich bin Arzt

Naja ich weiß auch nicht ganz, ob es sich wirklich um eine Hornhautverkrümmung handelt. Der Augenarzt wusste auch nicht weiter. Der Optiker hat sehr viele Gläser testen lassen, haben aber alle nicht geholfen.

@nixnutz31

Dann solltest du den Augenarzt wechseln und dir eine zweite Meinung anhören. Das ist sicher hilfreicher, als selbst Experimente machen und im Alltag unnötig schlecht sehen.

Wie siehst Du denn sonst?

Normalerweise wäre man kurzsichtig, wenn man sehr nahe ran gehen muss, um was zu erkennen. Da würde dann eine Brille helfen.

Eine "Lesebrille" ist eine für Weitsichtige, die also auf eine größere Entfernung scharf sehen. Man sagt ja, wenn die Arme zu kurz werden, um ein buch zum lesen in der Hand zu halten.

Kann die Weite auch nicht gut sehen. Generell sehr schlechte Augen

@nixnutz31

Ja, dann bist Du wohl extrem kurzsichtig. Dann hilft aber doch eine Brille trotzdem, zumindest etwas. Ich bin ja auch sehr kurzsichtig (-8 Dpt) und kann mit der Brille weit und nah gut sehen. Lesen kann ich auch ohne Brille, muss nur etwas näher ran gehen. Du solltest mal zu einem Augenarzt gehen, bzw. zu einem anderen als Du schon warst.

ich habe auch eine hornhautverkrümmung. und da ich meinem alter inzwischen „tribut zahlen“ muss, brauche ich auch eine lesebrille. ich kann mit den „frei verkäuflichen“ nix anfangen und habe mir eine machen lassen. seitdem kann ich wieder die kleinste schrift lesen. also geh zum optiker

Hallo nixnutz31,

Das mit der Lesebrille kannst du ganz einfach testen indem du im Netto oder anderen Supermärkten dir eine besorgst, in deiner Dioptrienzahl. Im Internet findest du Tests zu deiner Dioptrienzahl. Diese sind zwar nicht so genau wie beim Augenarzt (den du im Zweifelsfall auch mal befragen könntest) helfen dir aber die ungefähre Stärke zu finden. Der Vorteil an solchen Brillen ist - sie kosten nicht viel und du musst dich nicht auf ewige Konflikte von einem Brillenfachgeschäft einlassen.

Gruß ausm Keller

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?