Leichtes stechen im Herz und der Brust?

7 Antworten

Schmerzen oder ein komisches Gefühl in der Herzgegend sollte man besser nicht ignorieren, vor allem wenn es über einen längeren Zeitraum auftritt. Das hat man nicht einfach so sonders es steckt irgendwas dahinter. Was, das kann dein Arzt rausfinden. Das heisst aber noch lange nicht, dass er dich krank schreibt.

Wenn man sein Herz spürt, vielleicht auch schon Atemnot bekommt, kann dies von einer Verengung des Brustkorbs und des BWS-Bereichs stammen. Bei ständig nach vorn gebeugter Haltung (Rundrücken), wenn man über längere Zeit die Gegendehnung vergisst, kann das entstehen.

Zum Glück gibt es genau für diesen Fall diese wirksamen Dehnübungen, mit denen sich sofort etwas bessert (wenn man sie anwendet :-)!)

(ab Min. 0:17)

https://www.youtube.com/watch?v=kbGLQJC4UOw

https://www.youtube.com/watch?v=ug54UqXTZHI

https://www.youtube.com/watch?v=j0wU6xgPg8E

Mit der richtigen Schlafposition lässt sich die Dehnung dann sogar im Schlaf fortführen.

https://www.youtube.com/watch?v=gS4DnCCtyDQ

Hier noch Übungen gegen den Rundrücken:

https://youtu.be/w8Mf_aMgeDs

Diese Übungen sind gut, um deine Angst abbauen.

Frag trotzdem deinen Hausarzt, ob er etwas findet.

+++

Das Herz zu spüren, aber auch Herzrhythmusstörungen haben oft Magnesiummangel als Ursache. Wenn man besonders auf magnesiumreiche Nahrung achtet und noch zusätzlich Magnesiumpräparate einnimmt, geht es bald wieder besser.

Wenn es schnell gehen soll, ist der Mineralstoff Nr. 7: Magnesium phos. D6 (Schüßlersalz) für mich die Nr. 1; auch z.B. Bananen, Haferflocken, Kakao und Sesam wirken schnell: sie enthalten viel bioverfügbares Mg. Täglich nehme ich dazu auch Sango Korallenpulver ein, das auf 2 Teile Calcium 1 Teil Magnesium enthält, so, wie unser Körper es sofort verstoffwechseln kann.

Sehr gut ist auch, auf immer ausreichende Mengen Flüssigkeit zu achten: Wasser! Unser Körper braucht es als wichtiges Transport- und Lösungsmittel, immer wieder frisch!

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, meine Antwort bringt dich weiter!

Ein Arztbesuch ist bei stechen in der Brust notwendig. Natürlich heißt es nicht, dass es etwas ernstes ist, stechen in der Brust kann man sich unter Belastung auch einbilden. Aber doch ist es keine Kleinigkeit.

Du solltest zum Arzt gehen. Der wird erst mal ein paar Untersuchungen machen. Wenn akut aber keine Gefahr besteht, bezweifle ich, dass du krankgeschrieben wirst. Viele Menschen wissen nicht mal, wo genau das Herz sitzt, es könnte also auch etwas anderes sein. Aber das kann nur ein Arzt korrekt feststellen.

Hallo, hab gehört, dass sowas durch Verspannungen kommen kann.

Allerdings würde ich es ernst nehmen und mal zum Arzt gehen, um es abchecken zu lassen. Sicher ist sicher, nicht dass es etwas Ernstes ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?