Lehrerin nimmt Attest nicht an

5 Antworten

Die Lehrerin hat richtig gehandelt, es muss ein ärztliches Attest vorliegen und dies muss natürlich zeigen, dass man an dem Tag Schulunfähig war. Einfach schnellst möglich zum Arzt gehen und ein Attest geben lassen wo die Schulunfähigkeit bestätigt wird.

Eigentlich Muss die Lehrerin Den attest Annehmen Aber ich glaube sie glaubt Das das attest Gefakt ist Wen ja Sag ihr doch das sie Deine Eltern anrufen kann

die entschuldigung solle dich für diesen tag auch nooch nachträglich entschuldiegen, dein azt könnte telefonisch die schulleitung informieren, sie berufen sich zwar immer auf ihre schulordnung, doch sind das quasi nur richtlinien bsp. auf meiner schule: da ein paar schüler, die nicht mal aus unserer kl. sind mit handy in test beschissen haben, wollen sie jetzt unsere handys alle vor den arbeiten einsammeln, wer das nicht tut und man in der hosentasche den umriss erkennen kann, sei das die rechtfertigung für eine 6,0. die schulordung segne es ja ab... das geht natürlich nicht, es gib tausende foren wo man kostenlos mit anwälten (suche einen mit dem fachgebiet arbeits/schul-recht) via chat in kontakt treten kann, aber wenn deine eltern in einem brief einen juristen erwähnen, kriegen die lehrer inkl. rektor muffensausen...

Hol dir doch ein Attest vom Arzt, dass du nicht schulfähig warst!

Ab zum Arzt und ihn bitten, die Schulunfähigkeit zu attestieren. Dürfte bei einer Virusinfektion kein Problem sein. Ansonsten Vertrauenslehrer einschalten. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?