Legionellen und Wasserboiler : Wie oft sollte man den 5-L-Boiler voll hochheizen?

4 Antworten

Ist alles kaum machbar in einem normalen Haushalt. Sind ja nicht nur die Boiler sondern das ganze Leitungswasser in den Rohren. Es müsste jeden dritten Tag durchgespült werden. Genau so wie es nicht zugelassen ist Wasseranschlüsse die man nicht mehr benötigt einfach nur zu verschließen sondern man muss sie am Hauptstrang trennen. Sind alles Dinge die man zuhause einfach nicht beachtet auch aus Kostengründen. Auch wenn du im Urlaub bist 3 Wochen und zurück kommst hat niemand was gespült. Man kann es auch übertreiben mit dem ganzen Getue mit Hygiene im Wasser, aber früher hat sich auch keiner drum gekümmert und heute machen alle ein Fass auf. Kein Wunder das beim kleinsten windzug die Leute krank werden wenn alles so steril gehalten wird. Da fehlen halt auch mal ein paar Bakterien in der Umgebung das der Körper Abwehrkräfte entwickelt. Also mach dir Mal nicht so einen Kopf drum und spülen die Boiler kurz durch und gut ist.

Bastelprofi2,

an diesem von Dir geschilderten Risiko ist auf der ganzen Welt noch kein Mensch an "Legionellen" erkrankt oder sogar gestorben. (5l-Geräte für Handwaschbecken)

Das ist so. Jegliche dahingehende Angstschürung sollte konkret belegt werden. (Duschen, etc. ist etwas anderes)

Aber trotzdem gibt es hygienische Empfehlungen:

1. Bei Abwesenheit das Gerät ausschalten.

2. Bei Wiederkehr anschalten und auf Max.-Stellung erwärmen.

3. Dann komplett durch Ablassen des Heißwassers spülen.

4. Wieder auf ECO-Betrieb oder Wunscheinstellung zurück stellen.

Das war es. Dann bist Du "relativ" safe. 

Gruß Dietmar

bakterien sterben ab 60°.

aber sofern du nicht unter den wasserhähnen duschst und dabei feuchte dämpfe einatmest, hast du keine legionellen-probleme. nur dann geraten die dinger in die lunge wo sie offensichtlich ihr unheil anrichten.

annokrat

Mehr als 70°C sollten die jedenfalls bicht überleben.

nicht*

und wie oft man es machen muss kommt auf die Anlage an.

Was möchtest Du wissen?