Leber Problem?

3 Antworten

Man kann nichts dagegen tun? Hmm. Wenn was mit der Leber ist dann hat man eine gelbe Hautfarbe und auch in den Augen. Das nennt man Gelbsucht. Aber ich habe letztens irgendwo mal gelesen, das es auch von einem Gen defekt herkommen kann. Aber ich erinnere mich auch das man es mit Tabletten behandelt. Ein leben lang. Frag mal wie die Krankheit heißt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe einige langwierige Kranheiten erlebt

Habe keine gendefekt soweit ich weiß.. also er sagte ich sei " leicht" gelb meine augen sind weiß.. bekommt man das weg ??

Er sagte auch dass es nicht schlimmes ist, aber man nichts dagegen tun kann ?!   <<<  der fachman sagt das aber du willst das ein laie jetzt was anderes sagt?

Himmel, ich hab auch andere sachen gefragt. Es gibt immer eine Lösung wenn es von iwo kommt ?

Mariendistel Dragees, heilen effektiv die Leber.

Was ist das ?

in wie fern? Auch nach alkohol?

Hast du selbst Erfahrungen damit gemacht?

Nein, hilft nicht:

"Die Ergebnisse von wissenschaftlichen Studien sind widersprüchlich, berichtete positive Wirkungen konnten nicht reproduziert werden, allerdings scheint die Anwendung zumindest ungefährlich zu sein."

Komplett nachzulesen u.a. bei Wikipedia

Schmerzen im Kiefergelenk und schmerzende Kieferlymphknoten?

Hallo Zusammen!Ich richte mich verzweifelt an dieses Forum.Ich habe in den letzten vier Monaten so gut wie jeden Arzt aufgesucht. Leider sind meine Beschwerden, wie oben in der Frage bereits genannt, immer noch vorhanden. Und es kommen noch weitere Beschwerden hinzu. Es fing bei mir alles an mit Haarausfall. Mein Hausarzt hat bei mir grenzwertige Schilddrüsenwerte festgestellt. Danach bin ich direkt zum Radiologen und habe die Schilddrüse untersuchen lassen. Diese ist für Normalverhältnisse zu klein, jedoch ist der rechte Schilddrüsenlappen leicht vergrößert. Ich wurde mit L-Thyroxin eingestellt. Danach wurde der Haarausfall auch besser. Irgendwann kam der Haarausfall wieder (Nach Absetzen der Pille) und folgende Beschwerden kamen noch hinzu: Knochenschmerzen, knackende Gelenke, Verdauungsprobleme, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Kieferschmerzen, schleimbildende Nasennebenhöhlen, juckender Gaumen, geschwollene und schmerzende Lymphknoten am Unterkiefer, trockener Mund/Lippen, Mundwinkel engerissen, picksende Schmerzen im Halsbereich und dicker Hals, sowie ab und zu Schluckbeschwerden (dachte es wäre die Schilddrüse, aber die war es nicht). Ich war heute nochmal beim Radiologen, der hat mir versichert, dass mit der Schilddrüse alles in Ordnung ist. Die Blutwerte stehen noch aus. Danach war ich direkt beim HNO-Arzt. Der hat einen Abstrich von der Mundschleimhaut genommen und sagte, dass der Hals etwas gerötet war. Beim Zahnarzt war ich im Anschluss wegen meiner Aufbissschiene, die jetzt neu eingestellt wird.Also langsam weiß ich nicht mehr wohin. Die Schmerzen sind mal mehr, mal weniger und ich male mir schon das schlimmste aus.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, wenn derjenige immerhin schon den langen Text gelesen hat.

Vielen Dank!

VG

...zur Frage

Die Milz entfernen lassen oder nicht?

Hallo,

Ich weiss, ihr seid keine Fachärzte, aber ich brauche mal ein paar Meinungen von Leuten. Und zwar, bin ich nun seit 6 Wochen in ein Klinikum wegen mein Asizites im Bauch.( Wasserbauch) Die haben bei mir alle Untersuchungen durchgeführt von Ultraschall, PET-CT,MRT-CT bis hin zur Leber und Milzpunktion. Ein paar Befunde wie die Milzpunktion stehen noch aus, aber ich hatte letzte Woche mit einem Onkologen gesprochen, der so einen Fall mit die große Milz schon mal hatte und er sagte, dass es alles mit meiner Immunschwäche(deffekt) zusammen hängt .

Jedenfalls ist er der Meinung, dass die Milz drine bleiben kann,wenn bei die Befunde nichts bösartiges herausstellt und es kann mit Hilfe von Medikamenten auch verkleinert werden. Andersrum würde es nicht gehen, weil sonst hätte man nicht mehr nachweisen können, ob da nun ne Entzündung da ist oder nicht. Heute kam der Chefarzt rein und er ist der Meinung, dass die Milz raus muss, weil es ist nicht ohne Grund so groß geworden.

Ich fragte so: Wenn die Milz raus geschnippelt wird, wird es danach mit meine Blutwerte usw. alles besser? Was ist, wenn es daran nicht gelegen hat? Darauf er: Dann hätten wir ein Problem, aber er denkt schon, dass es alles mit der Milz zusammen hängt.

Nun würde ich gerne von euch wissen, wie ihr euch entscheiden würdet? Also das die Milz so groß ist ( größer, als 24 cm) stört mich beim sitzen,gehen,essen,Stuhlgang usw. nicht. Allerdings habe ich vor der OP auch Angst, weil das ja doch ein großer Schnitt werden könnte und ich danach noch tiefer schlafe, als sonst.

Wenn bei den Befund nichts wäre, würdet ihr die Therapie machen oder doch für Milzentfernung entscheiden?

...zur Frage

Hormone in verbindung mit akne und der schilddrüse?

Hey, bin 18 jahre alt und habe schon sehr lange probleme mit meiner haut. angefangen hat alles mit akne vor ca 4-5 jahren. Da ich schon alles versucht habe mit pflege etc. denke ich nicht, dass das problem dadurch gelöst werden kann. Vor ca. 1-2 Jahren war meine akne auf dem höhepunkt. Ich hatte keine lust mehr weg zu gehen usw. (mein selbstvertrauen hat seehr stark darunter gelitten und tut es immer noch). meine akne würde ich als mittelschwer bezeichnen... sie tritt am meisten am kinn auf und hat sich mal mehr und mal weniger auch an den wangen (heute nicht mehr so sehr an den wangen) oder auch auf brust, rücken und zwischen den augen. Ich habe vorab echt alles versucht um es los zu werden. habe schon gefühlt 10000de von foren durchgelesen und pflegeprodukte aller art ausprobiert. was mir auch stark auffällt in den letzen 1-2 jahren ist die kälteverträglichkeit meiner haut. meine arme füße hände und manchmal sogar die beine färben sich violettartig bei normalen temperaturen... das heist meine hände und arme sind so gut wie immer verfärbt es sei denn es ist wirklich richtig heiß. ich vergliche auch manchmal andere leute mit mir und sehe ja auch dass deren haut ganz normal verfärbt ist und ich schonwieder anfange zu frieren und meine hat sich verfärbt. zudem ist meine haut vorallem im gesicht sehr sehr trocken und schuppt. in verbindung mit akne sieht das echt... aus. Das war noch nicht alles... ausserdem habe ich eine vergrößerte brustwarze... sehr komisch kann im internet nichts darüber finden doch es handelt sich nur um die brustwarze. der arzt hatte damalas gesagt, dass es von alleine weg geht... ich bin jetzt 18... mittlerweile macht mir mein leben echt kein spaß mehr... ich kann nichts mehr unternehmen kann nicht ins schwimmbad gehen und mädchen ansprechen geht ebenso wenig... ich denke nun dass das alles etwas mit meinen hormonen zu tun hat, da ich einfach schon alles andere versucht habe. ich brauche echt hilfe, sonst verlier ich den sinn am leben. da es um hormone geht, könnte ich mir vorstellen dass es an meiner schilddrüse liegt. hat jmd ähnliche ehrfahrungen und konnte das problem beheben? werde am montag zudem nochmal zum arzt gehen und meine blutwerte durchchecken lassen etc. danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?