Lebensmittelunverträglichkeit - welcher Arzt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo xxyxx,eigentlich sollten die erforderlichen Untersuchungen von einem Gastroenterologen angeboten werden. Wenn der, den Du gefragt hast, diese nicht anbietet, würde ich einen anderen aufsuchen.Vorab Info kannst Du im Internet unter folgender Adresse finden:www.nahrungsmittel-intoleranz.comViel Erfolg

Da fragst du am besten mal bei deinem Hausarzt nach. Vielleicht ist es auch auf eine andere Ursache zurückzuführen.

Ich wollte Vegetarier werden set ich es mit dem Getreide übertrieben habe vertrage ich keine Getreideproduckte mehr, doch die meisten Ärzte gehen nicht darauf ein.Ein Internist stellte fest, daß alles in Ordnung ist, doch der untersucht mich wenn mein Magen leer ist, dann ist er nicht aufgeblasen. Mein Hausarzt sagte, die Untersuchungsergebnisse lassen sich nicht verallgemeinern, ich soll essen was ich am besten vertrage.

bei meinen bieden Neffen hat der Kidnerarzt den Verdacht auf Zöliakie gehabt - und bei Ihenn BLut abgenommen - das ist allerdings ein besonderer Wert der getestet werden muss - ist bei normaler Blutabnahme nicht dabei - dann war der Wert so hoch, zur Bestätigung wurde dann och eine Biopsie von den Darmzotten gemacht - der Befund - war schon bei der Entnahme total eindeutig.schau mal auf www.zoeliakie-treff.de dort findest du viele Hinweise-ein Normaler Internist sollte dir da auch helfen können - allerdings nehmen viele diese Sache nicht ernst. Meine schwester hat eine 70, jährige Bekannte, die schon immer Bauchweh / Durchfall usw hat - hat alle Ärzte durch - wie nun bei meinen NEffen der Befund fest stand ist sie auch wieder zum Arzt - hat dem alles erzählt und siehe da auch Volltreffer -

Du solltest dir bei deinem Hausarzt eine Überweisung zum Allergologen holen der dann einen Test durchführen kann..

Was möchtest Du wissen?