Leben wir um zu Leiden?

8 Antworten

Im Leben gehört immer auch Glück dazu. Aber vieles kann man auch dadurch beeinflussen, was man aus dem Leben macht.

Wer sich einredet leiden zu müssen, wird das auch wahrscheinlich mehr tun als jemand, der sich am Positiven orientiert.

Wenn du nach Negativen Dingen ausschau hältst,wirst du Sie auch Finden.

-Lizoo

@Lizoo

Das ist Pseudo-Feel-Good-Psychologie, sorry. Das ist nicht real bzw. nicht immer anwendbar.

@Zellner82

Wie meinst du das jetzt genau(wenn ich fragen darf)

@Lizoo

ICH MEINE DAS GENAU SO, WIE ES DA STEHT!

@Lizoo

Lizoo einfach nein.

@Lizoo

Warst du jemals missbraucht worden?

Das Leben besteht genauso aus Leid und Trauer wie es aus Glück und Freude besteht. Die schlechten Erfahrungen die wir im Leben machen gehören wohl oder übel dazu. Sie prägen uns genau so wie die guten Erfahrungen. Am ende ist das gute und das schlechte die den Menschen aus uns gemacht haben der wir jetzt sind. Ohne die schlechten wer weiß ...vermutlich wäre man dann nicht zwangsläufig ein besserer Mensch ;)

Es hält sich meines Erachtens nach die Waage. Ich brach an Sachen, immer weil mein Inneres an ihnen mit Widerstand gestoßen ist. Ich verstand dadurch allerdings, dass dieser Widerstand aus meinem Verstand herrührt und dieser Widerstand nur in mir existiert und ich Einfluss auf ihn nehmen kann. Ich bin über die Reaktion auf meine Umstände und alles um mich herum bemächtigt. Ich entscheide wie ich auf bestimmte Dinge wie reagiere. Und der Widerstand in mir reflektiert eben Stellen, die für kommenden Wachstum in eine frei gestaltbare, unabhängige Lebensweise führen kann. Denn wenn cih lerne mit den Dingen umzugehen, verlieren sie ihre Macht über mich. Hierdurch schaffe ich es eine vollwertigere Wahrnehmung und ein Erlebnis vom Leben zu schaffen und nicht an Problemen zu stagnieren, sondern gerade an diesen Stellen weiteren Wachstum zu ermöglichen.

Und die Frage "wieso sollen wir leben" ist fast unwesentlich. Interessanter ist die Frage "wieso sollten wir nicht mehr weiter leben" welchen Sinn hat es sich umzubringen? Es ist ein sinnloser Akt der nicht vollführt werden muss im generellen, nur unsere Wahrnehmung von der Welt führt uns zu abstrusen Ideen. Schuld, Scham, Angst sind Sachen die so nicht existieren, sie sind nicht antastbar, sie sind verformbar und veränderbar/transformierbar. Und wenn du auf die Person schaust, die du als Kind mal warst, würdest du ihr nicht lieber mit Liebe entgegnen und in den Arm nehmen statt dir anzuraten sich umzubringen? Für diese Person sollte man einstehen meines Erachtens.

@vegv777

Nur, gibt es sowas wie "Liebe" nicht wirklich.

@Stalinium44

Wenn du in Differenzierungen, Bezeichnungen und vorgefertigten Mustern denken willst, mag das wohl stimmen. Wenn du der Welt aber mal offen ohne irgendwelche Ideen von ihr entgegentrittst, wird das vielleicht deinen Erfahrungswert nochmal eventuell erweitern.

@vegv777

Ich hab genug von Menschen die mich betrügen, missbrauchen anlügen, schlagen bespucken, foltern etc.

@vegv777

Mein leben isti n erster linie vorbei.

@Stalinium44

und wirst du deine Sicht zur Welt auf die Fehler einiger Menschen, die du erfahren durftest abhängig machen oder mal in dein Inneres horchen, das dir doch ganze Zeit erzählt, dass es Schmerzen empfindet, gerade weil es NICHT geliebt wird. Gerade weil es Liebe fordert. Gerade weil es an Liebe glaubt. Schau mal außerhalb deines Tellerrands von Leid und Schmerz und betrachte die Welt, nach der du dich sehnst. Ich weiß es ist schwer, aber wir beide wissen, dass es sie gibt. Sie zu verleugnen und uns den Schmerzen hinzugeben, die uns einige gegeben haben ist nur eine einfache Lösung. Du empfindest, dass es Hoffnung und Liebe gibt, ansonsten würdest du all das was dir widerfahren ist, nicht als Missempfindung und Fehler wahrnehmen. Es gibt etwas weitaus größeres als dein Mikrokosmos. Vertrau darauf.

Das Leben besteht aus leid und den Phasen der Vermeidung dieser.

Die Kunst ist es hierbei den Fokus aufs vermeiden zu legen

Das geht nicht.

Nein, es gibt keinen Grund warum wir leben. An sich besteht unser Sinn des Lebens darin zu überleben und uns fortzupflanzen. Leiden ist nur ein unangenehmer Nebeneffekt unserer Existenz.

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?