Lebe ich mit 10EUR/Tag für Essen auf großem Fuß oder ist das normal?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sollte man von Hartz IV leben müssen, hätte man rund 350 Euro im Monat für alles (außer Mieter/Heizung) zur Verfügung. Man müsste davon also Telefon, Kleidung, Bildung, Kulturelle Bedürfnisse usw. finanzieren. Von dem was dann noch übrig bleibt darf man sich ernähren.

Sollte man am Tag 10 Euro ausgeben wären schon 300 Euro im Monat futsch. Diese 10 Euro scheinen also (aus der Sicht eines Sozialpolitikers) viel zu viel zu sein. (Regelsatz für Essen und Trinken eines Hartz IV-Empfängers: 4,25 Euro.)

Der ehemalige Finanzsenator von Berlin (Sarrazin) hat sich zum Thema mal Gedanken gemacht und Menüvorschläge ausarbeiten lassen. Sarrazin fiel in Berlin immer wieder durch seine zynischen Sprüche auf und hat seinen Job als Senator inzwischen gekündigt.

Hier seine Ernährungsvorschläge mit Preisen:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Landespolitik-Hartz-IV-Thilo-Sarrazin;art124,2474631

Es kommt auf die Sichtweise und das Einkommen an. 300 Euro im Monat nur für Essen sind für jemand der 2000 Euro Netto verdient relativ wenig. Sein Auto braucht mehr....

Wenn du aber wenig Geld hast und dennoch gut essen willst, solltest du selbst kochen. Teuer sind alle Fertigprodukte und Industriesüßigkeiten.

Achte darauf aus Grundnahrungsmitteln selbst zu kochen und du kannst mit viel weniger Geld sehr gesund leben. Leider wird diese Fähigkeit - mit wenig Geld viel und gut zu kochen - in unserer Zeit nicht mehr gelernt. Deine Frage ist aber ein guter Ansatz um darüber nachzudenken.

Zusätzlich kannst du deinen Haushalt hinterfragen ob du Lebensmittel wegwirfst. Auch an dieser Schraube kann man drehen. Restverwertung und weniger einkaufen.

Also wenn Du schon nur Obst isst, dann soll es wenigstens auch Leckeres sein, finde ich. Abwechslung ist da angesagt und ich persönlich finde 10 Euro nicht unbedingt zuviel dafür. Wenn man bedenkt, dass eine Schale z. B. mit Kirschen schon 2,56 Euro kostet (habe ich letztens beim Penny gesehen). Andere gehen jede Woche essen und geben da an einem Tag gleich 3 x soviel aus. Mache Dir nicht so einen Kopf. Hole Dir das, worauf Du Appetit hast und ernähre Dich bloss nicht nur von Spaghettis - da sind so gut wie keine Nährstoffe drin. Wenn Du jetzt nur Billig-Äpfel in der Henkel-Tüte isst, dann vergeht Dir bald die Lust an Deinem Vorhaben.

Es ist für eine gute gesunde Ernährung normal.Wenn man überlegt,was Zigaretten kosten,ist es doch vernüftiger,das Geld für Lebensmittel auszugeben.

Dickes DH! Ich habe mir mal ausgerechnet, was ich alles sparen könnte, wenn ich endlich aufhören würde mit der besch. Qualmerei-:( Deshalb: Lieber für 20!!! Euro am Tag GESUND essen und figurbewusst - als Fluppen zu kaufen! Du sagst es!

Naja, das muss man schon differenzieren. Wenn eine 5-köpfige Familie pro Tag und Person 50 Euro benötigt, ist das schon viel. Wenn Du allein bist und Dir dieses Geld zur Verfügung steht, Du Dir diesen "Lebensstandard" leisten kannst, ist das i.O. und nicht zuviel.

Was möchtest Du wissen?