Laurazepam gegen Angst in wichtigen Prüfungssituationen

5 Antworten

Benzodiazepine helfen nicht bei Aufregung, das hab ich auch schon probiert..

Das Problem liegt eher im Selbstbewusstsein!:) Und das steigern Benzos in dem Moment nicht so. Du kannst dich damit beschäftigen, warum du überhaupt so unsicher/aufgeregt ist, worin das begründet liegt. Oft hat man ja Angst, verletzlich zu sein.

Oder du versuchst es mit etwas, das dein Selbstbewusstsein steigert. Da gibts auch Medikamente.

LG, prussian purple

Lorazepam gehört zu den "Benzodiazepinen": Diese Medikamente gibt es schon sehr lange, und es wundert mich, dass sie immer noch massenhaft verschrieben werden, denn alle Medikamente aus dieser Gruppe wirken NICHT "maßgeschneidert". Sie sollen kurzfristig beruhigen, das klappt aber nicht bei jedem. (Ich habe verschiedene aus dieser Gruppe gegen Schlafprobleme bekommen, die haben alle nicht geholfen.)

Das war mal ein Versuch Deines Psychiaters/Psychologen, aber dieses Medikament hilft Dir anscheinend nicht: sei froh, denn es macht sehr schnell auch körperlich abhängig. (Ich teile nicht die Meinung, Du wärest psychisch abhängig - um das zu werden, müsste das Medikament ja erst mal helfen!)

Versuche es doch mal mit einer Mischung aus Meditation oder Autogenes Training plus regelmäßigem Ausdauersport, also 3 Mal pro Woche mindestens. Sport ist gut fürs Selbstbewusstsein, und damit gehen auch Vorträge besser. Dann probier doch mal pflanzliche Beruhigungsmittel, vielleicht gibt es irgendwas, das Dir hilft. Außerdem: üben üben üben, vielleicht gibt es bei der Volkshochschule einen Rhetorik-Kurs?

also mit Tavor würde ich sehr vorsichtig sein und dazu noch in der Menge und der Dosis. Man wird sehr schnell abhängig und ich kenne 2 Leute die einen Tavorentzug hinter sich hatten. Das war alles andere als angenehm. Wenn die Tabletten außer Müdigkeit keine andern Wirkung bei dir hat, Finger weg. Versuch es doch mit Entspannungsübungen wie Yoga odet Tai Chi. Das wirkt immer wenn man nur ein wenig Übung darin hat. Du findest da bei Wkipedia und auf You tube sehr viel dazu

Also erstmal heißt der Wirkstoff von Tavor "Lorazepam".

Ich weiß, von einigen Leuten die in ähnlichen Situationen erfolgreich "Diazepam" also Valium missbraucht haben... der Missbrauch von Benzodiazepinen ist keine Sache, die man auf die leichte Schulter nehmen sollte. Diese Medikamente haben ein extrem hohes Abhängigkeitspotenzial und können schwerste physische und psychische Schäden verursachen. Wenn du merkst dass es dir nichts bringt, dann lass besser die Finger davon.

Du bist vermutlich psychisch von Tavor abhängig. Ich sage ausdrücklich psychisch, nicht körperlich. Wärest du körperlich abhängig von Tavor, hättest du bei Nichteinnahme auch körperliche Entzugserscheinungen wie innere Unruhe, Zittern, Schlaflosigkeit usw.

Es kann sich bei dir jedoch die unbewusste Überzeugung eingestellt haben, dass Erwartungsängste grundsätzlich nur mit der „Krücke Medikament“ in den Griff zu bekommen sind. So gesehen ist die Krücke Benzodiazepin hier ausgereizt und die Psychologen müssen bei dir wieder ran um geeignete Trainingsmaßnahmen für dich zu finden, deine Prüfungsangst zu überwinden und dein Selbstwertgefühl zu festigen.

So gesehen wurdest du entweder bis hierhin erfolgreich therapiert oder du bist auf der Stelle getreten.

Was möchtest Du wissen?