laktose intoleranz tabletten wirken nicht meh!

5 Antworten

Hallo ich habe auch lactose Intoleranz seit 3monaten oder so und meine tableten wirkten am Anfang super Jetz aber auch nicht mehr Beste Lösung :verzichte für eine Weile.auf lactose Produkte Lactose Intoleranz kann auch wieder weggehen wenn man lactose Produkte nicht so viel nimmt

Vielleicht solltest du einfach aufhören,Milch und Milchprpdokte zu konsumieren...dein Körper zeigt dir doch schon,dass dies ihm nicht gut tut...

Liebe Helena2111,

dein Körper sagt dir schon recht deutlich, was er braucht - bzw. eben nicht braucht: die Laktose. Bei einer Unverträglichkeit solltest du möglichst die Stoffe meiden, die du nicht verträgst.

Die beste "Behandlung" einer Laktose-Intoleranz ist das weitestgehende Weglassen von milchzuckerhaltigen Speisen. Dies sind nicht nur Milch und Milchprodukte, sondern auch alle industriell bearbeiteten Nahrungsmittel, in die von den Herstellern Milchzucker gemischt wurde. Du musst hier also IMMER auf die Zutatenlisten schauen.

Nur, wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, dass du laktosehaltige Nahrungsmittel verzehrst, sind Laktase-Präparate eine Hilfe (im Restaurant, bei der Oma, usw.). Dann muss die Menge des Wirkstoffs der verzehrten Laktosemenge entsprechen. Faustregel ist hierbei, dass rund 3000-5000 FCC-Einheiten Laktase etwa 5g Laktose spalten können. Es ist aber nicht immer leicht, die richtige Menge zu brestimmen, weil man manchmal nicht weiß, wie viel Milchzucker genau in einer Mahlzeit enthalten ist. Deshalb sollte man immer reichlich dosieren (lieber mehr als zu wenig!)

Es ist auch wichtig, die Präparate richtig einzunehmen, nämlich direkt vor der Mahlzeit. Tabletten schulckt man mit etwas Wasser, Kautabletten GUT kauen, Kapseln öffnen und den Inhalt über die Speisen streuen, ebenso wie Pulver. Je besser sich die Laktase mit den Speisen vermischt, desto wirkungsvoller. Denke aber daaran, dass Laktase hitzeempfindlich ist - bei heißen Speisen nicht den Kapselinhalt drüberstreuen, sondern vorher mit einem Schluck Wasser einnehmen.

Wenn du diese Regeln einhältst, sollte die Laktase eigentlich wirken. Eventuell hast du nicht beachtet, dass es normal ist, dass man in seinem eigenen Darm auf Dauer immer weniger eigene Laktase bildet. Eine Laktose-Intoleranz bedeutet ja nicht, dass von heute auf morgen gar keine eigene Laktase mehr gebildet wird, sondern dass die Eigenproduktion nach und nach herunter geht. Somit muss die Menge an Laktasewirkstoff in einem Präparat, die vor einiger Zeit für dich noch ausreichte, heute nicht unbedingt mehr genügen. Somit musst du die Dosis steigern.

Wenn das aber alles nichts mehr hilft, kannst du versuchen, ein Präparat mit saurer Laktase und eines mit neutraler Laktase gleichzeitig einzunehmen. Die saure Laktase (z.B. von www.laktasekampange.de) wirkt im Magen, die neutrale (z.B. Lactosolv aus der Apotheke) wirkt im Dünndarm. Somit ergänzen sich die Präparate und bewirken, dass wirklich der komplette verzehrte Milchzucker gespalten wird.

Mehr übr die Laktase-Präparate kannst du auf meiner Website (dorispaas.de) finden.

Alles Gute und viele Grüße

Doris

ups, sorry, ein Schreibfehler in der Laktasekampagne.de

guten morgen,

es gibt lacto stopp auch in einer sehr hohen dosierung, versuche das mal. ist eigentlich nicht vorstellbar, denn die tabletten ersetzen nur den stoff der die milch für dich verdaulich macht. versuch es einfach mal lg grossiline

Lass Dir vlt. Mal von deinem Arzt andere Tabletten verschreiben.

Was möchtest Du wissen?