L-thyroxin ÜF Symptome durch Zeitverschiebung?

2 Antworten

Es kann auch allein schon in unterschiedlichen Jahreszeiten zu Schwankungen kommen. Und oft spielt die Ernährung eine Rolle, gerade bei Hashimoto. Da könnte man evtl unverträglich auf manche Lebensmittel reagieren und es kommt deshalb im ganzen Stoffwechsel zu Schwankungen. (glutensensitiv, Laktose, Fruktose, Sorbit etc.) Die Schilddrüse merkt es dann halt auch...

Generell ist auch Stress bei Hashi's ein Thema.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, durch die Zeitumstellung ist das nicht erklärbar.

Wenn es überhaupt mit der Tabletteneinnahme zusammenhängt. Du weißt sicher, dass es wichtig ist, erst eine halbe Stunde nach der Thyroxineinnahme zu essen. Weil Nahrungsmittel die Aufnahme des Hormons behindern können. Dadurch kann die Einstellung stark schwanken.

Bei einer Hashimoto Erkrankung schwanken die Werte aber ohnehin, weil es immer wieder zu Schüben kommt, wobei Schilddrüsenzellen absterben und ihr gespeichertes Hormon freisetzen. Deshalb hat man dann eine Zeitlang eine Überfunktion, bis der Schub vergangen ist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ja. Solche Schübe sind das glaub bei mir.   Weil die 30 Minuten nix essen danach halte ich immer ein. Und ich nehme die Tabletten auch immer korrekt ....Ohne Ausnahme

Was möchtest Du wissen?