l- thyroxin als diät mittelchen

7 Antworten

Naja.. rein gedanklich könnte es funktionieren. Wenn du dir Menschen mit Schilddrüsenunterfunktion ansiehst und daneben welche mit Schilddrüsenüberfunktion, dann werden die mit Unterfunktion in der Regel dicker sein und die mit Überfunktion schlanker. Die Schilddrüse bestimmt unseren Energieumsatz entscheidend mit.

Allerdings denke ich nicht, dass man so wirklich abnehmen kann. Genauso verhält es sich auch mit diversen Aminosäuren. Auf dem Papier können die ein Fettkiller sein, aber in der Praxis wird man davon nichts bemerken. Eine Tasse Kaffee bringt wahrscheinlich mehr an erhöhtem Energieumsatz.

Beim Abnehmen wird oft nach jedem Strohhalm gegriffen der einem zur Verfügung steht. Und weil sich die Menschen denken es könnte helfen und wird schon nicht schaden machen sie es.

Ist wirklich Thyroxin gemeint, oder vielleicht eher L-Tyrosin? Letzteres ist eine nichtessentielle Aminosäure, die in sehr vielen Lebensmitteln vorkommt, und im Organismus zur Synthese von Thyrosin, aber auch anderen Hormonen und Neurotransmittern benötigt wird. Die Behauptung geht dahin, dass man damit den Stoffwechsel ankurbeln können soll (!!), was meiner Meinung nach aber noch nie nachgewiesen werden konnte. Andere versuchen sich damit gegen Depressionen, da L-Tyrosin auch zur Serotonin- und Melatoninbildung benötigt wird. L-Tyrosin kann man ganz normal bei Amazon & Co kaufen, Thyroxin ist hingegen verschreibungspflichtig und somit nur auf ärztliche Verordnung hin anzuwenden.

Ich glaube auch, dass eher L-Tyrosin gemeint ist.

Hallo ,

L-Thyroxin bei einer einwandfrei funktionierenden Schilddrüse ?

Na ich kann mir vorstellen , dass der Körper komplett verrückt spielt !

Also ich nehme seit mehr als 30 Jahren L-Thyroxin , abgenommen habe ich dadurch garantiert nicht ! Ganz im Gegenteil bei mir hat es eine Zunahme bewirkt ! Ich habe eine Unterfunktion!

Niemals würde ich Medikamente nehmen , wenn ich sie nicht nehmen müsste !!!

GLG und einen schönen Tag , wünscht Dir ,clipmaus :-))

Hallo

Alsmeine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt wurde,hatte ich bereits knapp 60kg Übergewicht. Auch nur,weil ich auf den Test bestanden habe.

Naja egal, nehme dadurch zwar ein wenuig ab,aber nur sehr sehr sehr langsam,als Menschen mit normalemStoffwechsel.

Sollte man L-Thyrox nehmen, was verschreibungspflichtig ist,wird die Schilddrüse geschädigt. Eine Überfunktion ist schlimmer als eine Unterfunktion. Jedoch kommt man da auch nicht ran, sofern man kein Rezept hat.

Viele Menschen mit Übergewicht zeigen einen zu hohen TSH..kann man sich auch gut vorstellen...als Schlanker war der Mensch agil und wendig..und je dicker er wird, umso schwerer wird er, umso anstrengender für den ORGANisMUS und die Gelenke...man verstaucht sich leichter was...muss immer öfter pausieren und hat Schmerzen und da bleibt man immer mehr sitzen weil es einfach nicht anstrengt und keine Schmerzen macht. Adipositas und hoher TSH zusammen ist ohne Thyroxin kaum heilbar.

Ist die Frage was ist die Henne und was das Ei. Die einen haben eine angeborene Ürädisposition für Autoimmunerkankungen der Schilddrüse. Die anderen bekommen einen Schilddrüsenunterfunktion weil sie zu sehr auf die werbung gehört haben udn von Fastfood abhängig geworden sind.

WENN der TSH erhöht ist..also über 2,5 dann ist die Wahrscheinlichkeiut MIT Thyroxin wieder zum Normalgewicht und besserer Ernährungsform zurückzufinden größer als Ohne. Wer keinen TSH mißt udn keine Thyroxin mißt, der wird bald Opfer für Operationen wie Fettabsaugung oder Magenband. Das birgt höhere Risiken udn hohe Kosten udn wen die Ursache dann immer noch im hohen TSH liegt auch auf Dauer nutzlos udn zerstört einen intakten Körper.

Die USA ist führend bei der Adipositas...sie hat zulange Fastfood und XXXXL-Cola erlaubt udn die Schilddrüsen vernachlässigt. Sie haben jetzt hohen Handlungsdruck.

Aber auch in Deutschland haben wir mittlerweile zuviel Adopöse und deshalb Lernbedarf, Nachholbedarf in Sachen Schilddrüsendiagnsotiuk udn -Therapie, suffiziente Dosisfindung.

Was möchtest Du wissen?