Künstliche Ohnmacht - Psychische Folgen

2 Antworten

Ich habe das auch mal gemacht.
Also zuerst, für mich war alles andere als schrecklich und fand es mega geil.
Bei mir lief das bssl anders ab, da ich mir den Mund dolle zudrücken sollte und dann mir auf die Brust gedrükt wurde.
Zuerst merkte ich nix und ganz plötzlich war ich weg, bzw wusste es erst im nachhinein, und flog durch eine blaue Assassin’s Creed Welt mit ner bekannten, geilen Musik (Name vergessen), kam dann wieder zu mir und hatte erst dann gecheckt, dass ich weg war und hatte dann auch vieles wieder vergessen...so ein geiles Gefühl. Ein anderer hatte seine letzten 5 Tage neu durch geträumt und manche sahen nur schwarz...

Nachdem ich mich eben darüber Informiert hatte, lass ich es lieber bei dem einen Mal und empfehle es auch nicht den anderen...^^

Diese Art von das was du da machst,sorgt dafür,das der Sauerstoff im Gehirn derart reduziert wird,das dein Gehirn infolge des Sauerstoffmangels erhebliche Schäden nehmen kann,Falsch angewendet kann es tödlich enden,und krass gesagt,kann es vorkommen,das du nie wieder die Kontrolle über dein Körper haben wirdt.Außerdem kann es durchaus vorkommen(und das kamm sehr oft vor ) das,das was du dabei und dannach erlebst,nie wieder los wirst.Gesagt wird dann,Psychischer Kolateralschaden.Denn kann dann niemand mehr Rückgängig machen

Gehör dazu auch , dass man total zittert und einem schlecht ist und man kurz nicht stehen oder laufen kann bzw. es sich nicht zutraut?

Und an dem Abend, als ich dann schlafen gegangen bin, hatte ich als ich die augen zugemacht habe, genau das gleiche gefühl nochmal. Nur weniger stark. also ich hab nochmal das gesehen, was ich während meiner ''künstlichen Ohnmacht'' gesehen habe. Obwohl ich 100% da war (ich hab sofort meine Augen wieder geöffnet!!). Hängt das auch damit zusammen?

Was möchtest Du wissen?