Küche: Ab was für Mengen Öl kann es zu einer "Fettexplosion" kommen? Und wie läuft die ab?

5 Antworten

Die Menge spielt kaum eine Rolle. Fett explodiert nur dann, wenn es erstens sehr heiss (deutlich über 100 Grad) ist und dann zweitens Wasser hineingeschüttet wird. Dadurch verdampft das Wasser schlagartig = Explosion. Deswegen: Falls Fett mal brennt (Pfanne oder Friteuse), NIEMALS Wasser reinschütten, sondern mit einem Deckel abdecken.

die menge des wassers ist nicht wirklich relevant... nur ein paar tropfen sind aber zu wenig!
entscheidender ist die temperatur vom öl. beim normalen kochen erreicht es diese temperatur allerdings erst gar nicht. ausser man lässt nur das öl (ohne andere nahrungsmittel mit drin) auf der herdplatte stehen...

Wenn Fett/Öl heißer als 100°C ist, kann es zu Explosionen kommen, wenn man Wasser zugibt. Dabei sinkt Wasser im Fett ab, erhitzt sich rasch zu Dampf (100°C) welcher dann je nach Dicke der Fett-/Ölschicht dieses aus der Pfanne schleudert. (18 ml Wasser können über 22 Liter Dampf erzeugen)

Wenn nur wenig Fell/Öl in der Pfanne ist, dann zischt/spritzt es auch, wenn man mit Leitungswasser spült. Wenn viel Fett in der Pfanne ist, sollte man es abkühlen lassen und dann das feste Fett in den Müll geben. Denn wenn Fett im Abwasserrohr abkühlt und fest wird, dann kann es die Leitung verstopfen.

Haudünn bedeckte Pfanne reicht aus. Es führt zu einer aufgrund massiv bestehender Hitze kommenden Explosion des Wassers. Es verdampft mit "Hochdruck".

Habe zeitlebens einen Höllenrespekt vor der Situation. Mehr noch vor Mehlstaub auf Hitze !!! Es führt zu schwersten Hautschädigungen !!!!

wenn fett brennt, kann es meines wissens nach schon bei den geringsten mengen fett zu fettexplosionen kommen, wenn man versucht diese mit wasser zu löschen

das fett ich wesentlich heißer als 100 grad - das wasser verdampft - das brennende fett haftet am wasserdampf (weil es leichter ist als wasser, glaub ich) und verteilt sich explosionsartig

Wasser ist schwerer wie Öl. Deshalb gibt es immer wieder Ölschlieren auf den Straßen wenn es geregnet hat. Die Fettexplosion läuft so ab. Das kalte Wasser sinkt im heißen Fett nach unten und wird schlagartig erhitzt. Es dehnt sich aus und kommt praktisch als Wasserdampf nach oben (nur nicht so langsam sondern blitzartig, daher Explosion) Dabei werden brennende Fettpartikel mit gerissen und schon hat mein seine Hütte in Brand stehen. Am besten Deckel drauf und Topf von der Platte.

Zur Info: 1 Liter Wasser erzeugen hierbei ca 1700 Liter Wasserdampf ähnlich wie beim Kaminbrand.

Was möchtest Du wissen?