kriegt man beim Arzt ein Attest...?

5 Antworten

Wegen Regelschmerzen krank schreiben lassen? Dann wäre die Hälfte der Menschheit andauernd krank zu Hause.

Wenn Du so starke Beschwerden hast, suche einen Frauenarzt auf.

Vielleicht, wenn irgendwelche medizinischen Gründe gegen die Einnahme einer einfachen Schmerztablette sprechen. Ansonsten wär's wohl ziemlich albern. Frauen haben Jahrzehnte gebraucht, um zu beweisen, dass ihre Periode NICHT dazu führt, dass sie weniger belastbar sind als Männer.

medizinische Gründe gegen Schmerztabletten ? Nierenschaden...um nur mal einen zu nennen :-( Leberschäden...sonst irgendwas.

@verreisterNutzer

Ja, wie gesagt. Dann wird es wohl gehen. HAST du denn Nieren- oder Leberschäden oder befürchtest du, von der gelegentlichen Einnahme welche zu bekommen? Das wäre nämlich Quatsch.

@Elali74

was heißt da gelegentlich, ich habe den Mist jeden Monat und jeden Monat deshalb Schmerzen.

@verreisterNutzer

DAS heißt gelegentlich. Geht mir genauso. Ich nehme am ersten Tag eine Thomapyrin intensiv, am zweiten eine normale Thomapyrin. Der Gedanke, dass ich wegen meiner Zyklusbeschwerden einmal monatlich für 2 Tage nicht zur Arbeit gehen würde, ist einfach absurd.

@Elali74

Schön das deine Schmerzen so leicht sind, manche haben aber auch stärkere und dann ist sowas einfach nicht möglich. Ich hatte selbst über einen Jahr bei jeder Periode unfassbare Krämpfe, mein Arzt wollte mich sogar ins Krankenhaus schicken damit ich dort mit Schmerzlösenden Medikamenten behandelt werden kann. Bei mir hatte es auch keine gesundheitlichen Ursachen, irgendwie war das beim anfang meiner Periode so und hat sich dann irgendwann immer mehr gelegt.

Ich finde es absurd über sowas bei anderen zu urteilen, obwohl man gar keine Ahnung hat wie es ihnen geht.

@diesina5

danke. ;-)

@diesina5

Ich habe über niemanden geurteilt, sondern einen Rat gegeben. Im Gegensatz zu dir, die meint mal eben aus der Ferne die Intensität meiner Schmerzen beurteilen zu können. (Was du ja eigentlich absurd findest.) Da die Fragestellerin offenbar die Einnahme von Tabletten weder in Erwägung zieht, noch ausprobiert hat, wird ihr sowieso nichts anderes übrig bleiben, als einen Facharzt aufzusuchen. Oder eben sich bis zum Einsetzen der Wechseljahre einmal monatlich krank schreiben zu lassen. Klar. Warum nicht. 🙄

@diesina5

P.S. da du ja unter solch unfassbaren Kämpfen gelitten hast, hättest du der Fragestellerin ja netterweise mal eine Antwort schreiben können, statt mich hier zu maßregeln. Das wär ja vielleicht mal hilfreicher, als deine zickige Solidarität. ☺

Wenn du so starke Schmerzen hast, ist eine Untersuchung fällig.

Bei mir war z.B. eine Endometriose für sehr starke Regelschmerzen verantwortlich.

Nach Beseitigung der Endometrioseherde hatte ich keine Probleme mehr.

Dann willst du dich jetzt wohl jeden Monat krank schreiben lassen?

Da spielt kein Arzt mit.

Außerdem sind Regelschmerzen keine Krankheit und es gibt dafür Medikamente, die die Schmerzen lindern.

Die bist bzw. wärst nicht die erste, die damit Probleme hat.

Ja. Sag ihm dass du es nicht auf Arbeit/in die Schule deswegen schaffst. Du bist für ihn garantiert nicht die erste, deren Schmerzen zu stark sind.

Was möchtest Du wissen?