Was hilft bei kreisrundem Haarausfall?

5 Antworten

du solltest deine derzeitige Situation überdenken. Der Haarausfall hat sehr häufig psychisch Ursachen. Wenn du die beseitigt hast dann läßt auch der Haarausfall nach und verschwindet. Allerdings ist hier auch viel Geduld gefragt. So ein Jahr nach Beseitigung der Ursachen kannst du mit Besserung rechnen.

Hallo Nini,

Ich habe erst einmal eine Frage, die für mich nicht ganz klar war: Wurdest du beim Arzt auf den Kreisrunden Haarausfall getestet, also z.B. mit einer Haarprobe?

Und jetzt zu deiner Frage: Mit la biosthetique habe ich keine Erfahrung, aber ich hatte selbst den Kreisrunden Haarausfall. Wenn du googlest findest du ja einiges darüber heraus, aber wirklich schlauer ist man danach ja nicht, besonders was die Ursachen angeht. Ich habe mir die anderen Ursachen durchgelesen und kann nur sagen: Leider ist es im allgemeinen nicht so einfach. Stress kann ein Auslöser sein, muss aber nicht. Das kannst du selbst am besten beurteilen. Daneben können andere Krankheiten damit zusammenhängen, müssen aber nicht damit zusammenhängen oder überhaupt auftauchen.

Mein Tipp: Such dir einen Arzt bei dem du dich wohl fühlst und bei dem du vielleicht auch weißt, dass er mal eine/n Patient/in erfolgreich behandelt hat. Die Art von Arzt (also Hautarzt, Heilpraktiker,..) und die Methode (klassische Medikamente, natürliche Medikamente, Ernährungsumstellung, chinesische Tees,...) sind eigentlich nicht wichtig, es muss nur für dich stimmen (Jeder Mensch ist anders und so weiter)!

Ansonsten würde ich mir noch eine Mappe anlegen mit Bluttestergebnissen und änlichem, einer Liste mit den Medikamenten, die man genommen hat (Anfang und Zeitraum), etc. anlegen. Das erleichtert vieles, z.B. kann man besser nachvollziehen, was gewirkt haben kann und wenn man den Arzt wechselt hilft es auch.

Zu guter letzt noch einmal das Thema Stress bzw. Psyche: Wenn du vorher noch keinen Stress hattest... normalerweise hast du jetzt welchen, weil es meiner Erfahrung nach und auch der Erfahrung anderer Betroffener nach, nicht sehr einfach ist mit der Krankheit (vor allem am Anfang) klar zu kommen. Versuch darüber zu reden, das hilft damit klar zu kommen. Wenn ich deine Frage lese, denk ich, dass du ein sehr gutes Verhältnis zu deinem Freund hast, also auch mit ihm über das alles reden kannst. (Dazu schon mal Glückwunsch, kann nicht jeder!). Ein/e Therapeut/in ist natürlich die andere Möglichkeit, die du ergreifen kannst, wenn du das Gefühl hast, dass es dir zu viel ist.

So, das wars von mir (mal wieder ein kleiner Roman).

Ich hoffe, dass es dir bald besser geht, viel Glück und liebe Grüße,

Amita

Danke schonmal für eure Antworten. Ich war wie gesagt schon bei zwei Ärzten und die haben mich nach 5 Minuten wieder weg geschickt. Was meine Psyche angeht, bin ich eigentlich sehr glücklich mit meinem leben. Das einzige was sich in den letzten Monaten geändert hat, ist das ich die Abteilung gewechselt habe und es dort etwas stressiger ist und ich mehr Arbeit habe. Ich weiß das es lange dauern kann bis erste Erfolge zu sehen sind, aber ich habe angst das es noch mehr wird :(

Geh zum Arzt.

Könnte alles mögliche sein.

Genetik : Da hilft nicht viel

Krankheit: z.B. Hashimoto da helfen Medis

Deine Friseurin ist eine gute Verkäuferin. Meiner Meinung nach gehört Haarausfall, egal welcher Art, im in ärztliche Hände. Und wenn Dein Arzt nur draufgeschaut hat, dann einfach zum nächsten Arzt. Du hast freie Arztwahl!

Kreisrunder Haarausfall wegen einem Pilz?

Hallo meine Freunde ich hoffe ihr könnt mir eure Meinung zu sagen :) Also seit letzten Jahr September Hatte ich auf einmal eine kahle kleine Stelle am vorderen Kopf also da wo der Haaransatz über der Stirn ist . Dachte das war der Frisör aber dank Google weiß ich es war was anderes ..nur die Stelle alles super zwar beim undercut Gesehn das ich an den Seiten kleine kahle stellen Hatte aber nicht schlimm ..Alles soweit gut bis vor ungefähr einem Monat mir fallen beim duschen hunderte Haare aus,oben auf meinem Kopf sind noch Haare da grade noch genug um die Stellen zu verdecken und die eine Seite ist auch kahl,die andere fängt langsam an also im Klartext sehr viele kahle stellen ..naja ich war Beim Arzt Cortison aber hat nivht viel gebracht weiterhin fallen mir sehr sehr viele Haare aus ,Ich kann sie quasi rausreissen.. jzt zu meinem bedenken bzw Frage: der Hautarzt hat einen Abstrich gemacht und ein Pilz wurde festgestellt ..Da ich letztes Jahr in den Sommerferien einen unter den Achseln Hatte und ich ihn nach fast sechs Monaten behandelt habe kann es sein das er sich auf die Kopfhaut ausgebreitet hat (Ich hab ja einen auf der Kopfhaut )und daher vllt der Haarausfall kommt ? Und wenn er "besiegt " ist das die nicht mehr stark ausfallen und wieder nachwachsen ? Ansonsten hoffe ich ihr konntet alles verstehen und ich hoffe ihr könnt mir helfen .. War schon bei nem Frisör wegen einer Perücke ,bräuchte ein Rezept für eine ,denkt ihr ich kriege eins ? Ansonsten schönen Tag und danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?