kreisrundem Haarausfall....Körperlicher oder Seelischer Stress?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey! Ich hab dir mal von 'ner Internetseite was rauskopiert: "Die momentan wirksamste Therapie bei kreisrundem Haarausfall ist die topische (äußerlich angewendete) Immuntherapie mit Diphencyprone (DCP) oder Quadratsäuredibutylester (SADBE). Die Chemikalien werden als Tinktur auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut aufgetragen. Die geeignete Dosierung bestimmt der Arzt dabei individuell für jeden Patienten. DCP und SADBE reizen die Haut, lösen eine Allergie aus (ein sogenanntes Kontaktekzem) und sensibilisieren so das Immunsystem."

Das ist zwar recht zeitaufwendig (einmal pro Woche über einige Monate lang) und die Kopfhaut juckt 2 Tage lang danach immer, aber dafür ist es im Endeffekt oft sehr erfolgreich! :) Für Kinder, Schwangere oder Frauen mit Kinderwunsch ist es allerdngs nicht geeignet. Es kann durchaus stressbedingt sein, aber auch die Genetik kann eine Rolle spielen.

Das ganze steht hier nochmal genauer: http://www.vitanet.de/krankheiten-symptome/haarausfall/therapie/medikamente-immuntherapie

Ich hoffe, ich konnte helfen! :) LG Stef

danke schön, ich spreche meinen doc nach weihnachten darauf an.

Also :) Mir half meditieren... Die Haare kamen davon zwar nicht wieder aber ich fühle mich bei weitem besser :D Nun gut, das gilt für die letzten 8 Jahre in denen nur mein Gesicht betroffen war(Bart, äußere Augebrauen, und -zum Glück (Ex-Triathlet) Arme & Beine ..(denn in meinen frühen 20ern kam ich mit dem Rasierklingen kaufen nicht hinterher) ....Nun ja : und JETZT -> wo es auch auf dem Kopf anfängt surfe ich wieder nach Erfahrungen :-) ... Stress kann meines Erachtens nach bei genetisch prädisponierten Personen auf jeden Fall der ursächliche Auslöser sein. Jedoch bedeutet ein Beseitigen des Stresses leider nicht automatisch eine Heilung der Folgeschäden. Mein Großvater verlor zwischen 20 und 30 plötzlich sein gesamtes Haupthaar (Krieg) -> bekam aber nur ein äußeres "Kränzchen" zurück... mein Vater erlitt kreisrunden Haarausfall Anfang der 20er nachdem das zweite ungeplante Kind passierte (ich war das erste ungeplante) zu einer Zeit wo er bereits 60-70 Stunden/Wochen arbeitete - als Alleinverdiener - und auch noch eine Abendschule besuchte. (Oberlippenbart, Kopfstellenweise) dies hielt allerdings nur wenige Monate an und er bekam alles wieder zurück. Trat nie wieder auf (jetzt ist er 52) -> Und diese Genetische Prädisposition in Verbindung mit Stress scheint sich auch bei mir zu bewahrheiten. Bei mir begann es im Alter von 25 etwa mit einer langsamen Ausdünnung der Augenbrauen (zu dem Zeitpunkt wechselte ich von einem Top Arbeitgeber nur des dummen Geldes Wegen zu einer absolut unseriösen Drecksbude) -> Seelischer Stress war die Folge, ich musste meine Ansprüche vor dem Arbeitsgericht erstreiten, etc .... vom Regen in die Traufe landete ich bei der nächsten Pleitebude die mir mein Gehalt über 1Jahr lang stets mit 2-3 monatiger Verspätung auszahlte -> Noch mehr innerliche Unruhe, denn aus so einem Unternehmen kommt man nicht verlustfrei raus wenn man sein gesamtes Geld sehen will. man hängt sozusagen an einer Leine - das wäre dann Psychischer Stress. Im Endeffekt machte ich mich nach dieser Odyssee vor 6 Jahren Selbstständig, ...Jetzt ist der Stress zwar seither nicht mehr ganz so bösartig, aber jeden Monat für das Überleben des eigenen Unternehmens zu kämpfen ist wahrscheinlich auch nicht der gesündeste Form von Stress :D ABER: Es gab seither keinerlei Verschlechterung mehr. BIS vor etwa einem halben Jahr.: Ich mußte mich einer aufwändigeren Schulteroperation unterziehen. gefolgt von langer beruflicher Auszeit (Selbstständig-hohe Einkommens & Ersparnisverluste) und mehrmonatiger Therapie. Die Folge waren unzählige schlaflose Nächte ... einerseits weil man mit einer 6 Wochen fixierten Schulter nicht schlafen kann (Man sitzt aufrecht im Bett) und zweitens weil später der finanzielle Druck dazukam. Erst in dieser Zeit begann ich auch am Kopf vermehrt meine Haarpracht zu verlieren. Dann machte sich meine Damalige Lebensgefährtin noch nach 7 Jahren aus dem Staub -> und dass machte es nicht wirklich besser. Und nun zum Punkt zurück: Mir wurde erst rückwirkend, vor kurzem, so richtig bewusst, dass die "Schübe" in denen die Alopecia Areata bei mir auftrat stets mit starkem psychischen oder seelischem Stresszusammenhingen. Angesichts dieser Beschreibung sollte man aber kaum Glauben dass ich wirklich äußerst positiv denkebder und lebenslustiger Mensch bin. Ich lebe solange ich denken kann Gesund, Betreibe 5-7 Tage die Woche Sport (beinhaltet auch regenerative Einheiten) und bin in meinem Umfeld mit großem Abstand der fitteste Mensch überhaupt.Im Vergleich zu meinen Freunden sehe ich gut 5 Jahre jünger aus aber vielleicht liegt das auch am Bartschwund :D :D :D ... Also leite ich daraus ab dass selbst eine extrem bewußte & gesunde Lebenweise (ausgenommen die Wochenenden an denen man an einer tollen Party nicht vorbeikommt) nicht vor einer solchen Erkrankung in Stress-Situationen schützt, wenn man genetisch dazu veranlagt ist.

Man merkt dass ich diese Woche zuviel Zeit habe, würde ich im Moment nicht gerade an einemgrippalen Infekt laborieren hätte ich mich heute auch nicht mit diesem Thema ins Internet gewagt :D ... Die oben genannten Ableitungen treffen allerdings nur auf mich und meine Familie zu. Vermutlich gibt es noch viele andere Auslöser oder Krankheiten auch die dafür verantwortlich sein können (was man in meinem Fall wohl zu 99.999% ausschließen kann nachdem ich damals vor 7-8 Jahren einen wahren Experten-Marathon bestritten hatte.) ... Ich wünsche all den betroffenen hier auf jeden Fall Alles Gute !

vielen dank für deine mühe, so eine tolle antwort....tatsächlich scheint es bei mir auch stressbeding durch hautkrebs und dann scheidung zu sein. allerdings sind bis heute keine haare nachgewachsen...alles liebe für dich, lg..lippi.

Hallo, ich habe seit knapp drei Monaten kreisrunden Haarausfall... und zusätzlich normalen Haarausfall. Bin von Arzt zu Arzt.... Wurde auch von den meisten mit der Antwort ''Stress'' abgespeist. Ich nehme Biotin und Zink. Hilft nicht... Meine Oma sagte mir dann schmier die kahle Stelle mit Franzbrandtwein ein, das hilft. Und nach ein paar Tagen wuchsen dort wieder Haare. Jetzt hab ich schon wieder kleine schwarze Stoppeln und mir fallen auch nicht mehr so viele Haare aus. Woran das liegt kann ich nicht sagen. aber vielleicht einfach mal ausprobieren. Gestern wurde bei mir aber dann doch noch was festgestellt: B12 Mangel sowie eine Hormonstörung, was natürlich zum Haarausfall beiträgt. Diese Blutuntersuchungen musste ich auch selber zahlen. Also, und das hat mir sogar ein Arzt bestätigt: Stress ist ein Auslöser aber so gut wie nie die Ursache. Und vor allem auch die Schilddrüse untersuchen lassen.

Hi ich bin mittlerweile ein Experte in Sachen kreisrunder Haarausfall. Hatte vor ca. 3 Jahren 5-8 offenen Stellen am Kopf. Nach 5 Ärztebesuchen hat mir jemand einen türkischen Friseur empfohlen. Nachdem ich mir bei den Ärzten wie ein Versuchskaninchen vorkam (mindestens 20 Arztbesuche und es wurde sogar schlimmer), habe ich mir einen türkischen Friseur aufgesucht. Nach 2 Wochen kamen die ersten Haare. Die Methode kommt bei den Ärzten nicht gut an. Ich habe danach meinen Hautarzt darauf angesprochen. Er fand die Methode nicht in Ordnung. Als ich ihm die Frage gestellt habe, ob er seinen Körper lieber mit Kortison vollpumpen oder diese Methode bevorzugen würde hat er nicht geantwortet!! Kreisrunder Haarasufall kommt hauptsächlich bei schwarzhaarigen Menschen/Südländern vor. Es gibt zwei Variationen davon. 1 weiblich und 2. männlich. Die männliche Form ist wesentlich agressiver. Die weibliche Form tritt hauptsächlich im Gesichtsbereich auf. Die männliche Form greift allerdings die Haare an und verbreitet sich rasant. Such Dir einen türkischen Frieseur und frag vorsichtig nach.

Hi, also ich wollte nach langer Zeit meine Erfahrungen weitergeben. Ich hatte vor 3 Jahren einen kreisrunden Haarausfall. Ich war diesbezüglich bei 5 Hautärzten und kam mir wie ein Versuchskaninchen. Danach hat mir ein Freund einen türkischen Frieseur empfohlen. Da ich selbst Türke bin habe ich mich im Vorfeld über die Methoden erkundigt. Ich hatte 5-8 größere Stellen am Kopf. Binnen 2 Wochen kamen die ersten Härchen.

und was hat der anders gemacht? oder was hat er dir gutes getan?..

und was hat der anders gemacht? oder was hat er dir gutes getan?..

@lipstik

Mein nehme eine Nadel, Knoblauch und mehr kann ich hier nicht schreiben:)

Was möchtest Du wissen?