Kreislaufprobleme mit 15?

5 Antworten

Ich w15 habe das auch. Liegt tatsächlich an der Pubertät. Danach sollte es besser werden, laut meinem Arzt.
Bei mir ist das leider noch verstärkt da ich einen sehr niedrigen Blutdruck habe und einige Male bereits in Ohnmacht gefallen bin. zudem trinke ich sehr wenig. Besonders während der tage ist es schlimm :/ Vielleicht liegt es bei dir auch am niedrigen Blutdruck und wenig trinken...
Ansonsten kann man da leider nicht viel dagegen machen meinte mein arzt

Du Arme :( Ja, grundsätzlich trinke ich auch nicht viel aber mittlerweile bemühe ich mich mehr zu trinken. Trotzdem danke für deine Hilfe :)

Kreislaufprobleme beim Aufstehen weil der Blutdruck nicht rasch genug angepasst werden kann (Kreislaufregulationsstörungen) ja; aber auch beim Drehen im Bett? Das kommt mir nicht normal vor. Ich gehe davon aus, dass du dich beim Sport nicht extrem verausgabst, deshalb kommen mir deine Beschwerden auch hier fragwürdig vor. 

Könntest du beispielsweise unter einem Eisenmangel oder einem sonstigen Nährstoffmangel (Veganerin?, Vegetarierin?) leiden? Deine gesundheitlichen Probleme durch einen Arzt abklären zu lassen wäre nicht abwegig. Man soll übrigens genügend trinken, aber ein Zuviel könnte auch gesundheitliche Probleme verursachen.

Hi,

ich bin zwar kein Mediziner, aber auch 15 jährige oder noch jüngere Menschen können Kreislaufprobleme haben. Wie du schon sagst, ist ausreichend Trinken und Bewegung das Beste dagegen. Wenn du beim Sport merkst, dass die Probleme auftreten oder stärker werden, probiere es anfangs mit leichteren Sportarten. Bzw. gehe regelmäßig eine Runde spazieren. Diese Runde kannst du dann nach und nach vergrößern. Dann fahr eine Runde Fahrrad oder Jogge. Aber immer nur eine kleine Runde mit wenig Anstrengung. Wenn du merkst, es geht besser, kannst du dann natürlich auch größere Runden machen oder schneller Laufen oder Radfahren. Bis du an einem relativen fitten Punkt ankommst, wo dein Problem vielleicht weg ist.

Auch die Ernährung spielt da eine große Rolle. Eben nicht übermäßig Zucker und Fett. Das geht alles auf die "Pumpe".

Sollte das alles nicht helfen, informiere Dich bei einem Mediziner genauer, ob man da ohne Medikamente deinen Kreislauf etwas "trainieren" kann.

Ich wünsche Dir, dass du bald fit bist und diese Probleme nicht mehr hast! :)

Bei mir war das vor allem nach Wachstumsschüben ein Problem, wenn der Kreislauf noch nicht ganz an die neue größe angepasst war, hats das Blut manchmal nicht bis in den Kopf geschafft. Besonders beim längeren Stehen hab ich ab und an auch mal Sterne gesehen und musste mich setzen... geht aber auch wieder vorbei.

Ausdauersport könnte da tatsächlich helfen...

Korrekt, das ist in der Pubertät durchaus normal. Letztlich hilft da nur die Zeit. Viel trinken, normal ernähren kann da natürlich hilfreich sein.

Was möchtest Du wissen?