Krankmeldung zu spät bei der Krankenkasse abgegeben, welche Folgen?

3 Antworten

Wenn du weniger als 6 Wochen krank warst, sind die Bescheinigungen für die Kasse meines Erachtens relativ unwichtig. Sie würden nur dazu dienen, dass man feststellt, ob du länger als 6 Wochen mit der gleichen Diagnose krank warst und demnach keine Entgeltfortzahlung vom Arbeitgeber mehr bekämst, sondern Krankengeld von der Krankenkasse. Ich gehe mal davon aus, wenn dies der Fall gewesen wäre, dann hätte der Arbeitgeber schon bei der KK nachgefragt.

An deiner Stelle würde ich sie einfach mit einer kleinen Erklärung und Entschuldigung einschicken.

Nein, da passiert gar nichts.
Die Krankmeldungen müssen nur dann lückenlos vorliegen, wenn es um die Zahlung von Krankengeld geht.

Am besten direkt zur Krankenkase bringen und  beraten lassen. Sie sind alle aus abgelaufenen Quartalen, es kann sein, das für die Krankheitstage nun kein Krankengeld gezahlt wird. Persönliche Klärung erhöht die Kulanzbereitschaft der Kasse.

Was möchtest Du wissen?