Krankheit ALS, wodurch entsteht sporadische auftretende Form?

3 Antworten

Ich habe etwas gelesen von Mangel an Vitamin B1 (Sarah Jesse, Dietmar R. Thal, Albert C. Ludolph; Thiamine deficiency in ALS). Vermutlich fehlt da gesamte B-Komplex, denn die arbeiten ja alle zusammen. Die B-Vitamine sind äußerst wichtig für die Nerven.

B1 verbrauchst Du für KH, also Zucker, Mehl, Nudeln, Reis, Mais und jeweils Produkte daraus. Kaffee und Tee hemmen es, ebenso rohes Hühnereiweiß und roher Fisch.

Die B-Vitamine werden durch Magnesium aktiviert. Es wäre also allemal einen Versuch wert, diese beiden Stoffe, Mg und B (Komplex! → complete b-complex von life extension z.B.) extra einzunehmen.

Das ist wohl noch nicht bekannt, bzw sie tritt ohne erkennbare Ursachen auf.

Die Vermutungen, die hier angestellt werden sind relativ alt:

https://www.lateralsklerose.info/neuigkeiten-zu-genetischen-veraenderungen-bei-sporadischer-als/

Hallo, vielen Dank für die Antwort.

Im Text wird jedoch auf das Genom der ALS erkrankten Eingegangen:

Jedoch sind in diesem Text beschrieben das fehlerhafte Gene (da nicht vererbt)  Hierbei konnten 10 genetische Faktoren isoliert werden, die bei der sporadischen Form der ALS gehäuft auftraten. auch

Das bedeutet doch eigentlich, dass genetische Mutationen vorliegen müssen. Oder täusche ich mich da?

Grüße

@MajoranQt

Es wird eine Veränderung in einem Gen vermutet. Diese Veränderungen beruhen auf Mutationen. Genmutationen können auch in Körperzellen auftreten, sie werden dann nicht vererbt.

Genetische Mutation ist so was wie ein weißer Schimmel. Schau dir an, wie der Begriff Mutation definiert ist.

sporadisch ideopathisch heisst es tritt auf aber keine Ursache ist bekannt

Suizid ist manchmal die beste Lösung.

Keine Muskelkraft mehr. ALS?

Hallo ich bin 16 Jahre alt

Es fällt mir schon seit längerer Zeit auf dass ich an manchen Tagen meine faust nicht stark zusammenpressen kann wie kurz nach dem aufstehen also Schwäche im unterarm

Ebenfalls bemerke ich seit 3 Tagen dass ich wenig kraft in armen und Beinen hab und die Bewegungen gröber werden. Ebenso verspür ich ein kribbeln in meinen Füßen. Meine Hände zittern und ich merke manchmal muskelzuckungen die aber schnell vorbeigehen

Jetzt mach ich mir aber Sorgen ob ich ALS habe da 90% der symptome auf mich zutreffen wie z.B: Muskelschwäche, Muskelschwund (hab schon immer sehr sehr dünne arme), muskelzuckungen und beim Zungentest zittert und bewegt sich meine Zunge schon auch ziemlich was ein starker beweiß auf ALS sein soll. Jedoch sluckstörungen und sprechprobleme hab ich nicht.

Leider muss ich sagen kann es auch sein dass es daran liegt dass ich mich in letzter Zeit nicht viel bewegt hab. Mein Tag besteht nur aus sitzen und liegen. Kann das an dem liegen dass ich wirklich merk dass ich nicht mehr so fest zugreifen kann (Faust)?

Könnte evtl magnesiummangel was damit zu tun haben?(hoher ruhepuls seit 2 wochen) Oder liegt es nur an der wenig Bewegung?

Kann es sein dass es durch wechseln zwischen kräftigen faust ballen und Schwachen faust ballen ALS aussließt? Da der Nerv kaputt ist und die Kraft nicht mehr zurückkommen kann?

Ich lass es demnächst von einem Arzt untersuchen aber jetzt bin ich noch extrem verunsichert

Vielen Dank für ihre Antwort!

...zur Frage

Werde ich sterben (ALS)?

Hallo Leute, ich bin mittlerweile 17 Jahre alt und mache mir große Sorgen... Seit ein paar Tagen machen sich an meinen Gliedmaßen, wie beispielsweise Arm, Beine sogenannte Faszikulationen bemerkbar (Also Zuckungen/Vibrationen an gewissen Stellen. Dies passiert im Inneren der Muskeln). Teilweise sind sie ganz kurz, jedoch gelegentliche auch etwas länger und das sieht man des Weiteren mit dem bloßen Auge.. Ich habe im Internet gelesen, dass ca. 60% der .Menschen diese Faszikulstionen einmal im Jahr haben und das diese häufig durch Stress und Schlafstörungen entstehen. Demzufolge habe ich diese Zuckungen auch schon im Laufe der letzten Jahre gelegentlich gehabt, jedoch nie indem Ausmaße wie jetzt. Da Symthome für ALS (amyotrophe Lateralsklerose) nicht nur derartige Faszikulationen sind, sondern auch Muskelatrophie oder auch Muskelschwund, ist mir aufgefallen, dass ich diese auch seit ein paar Tagen habe. Es ist schwer zu erklären, aber es fühlt skch alles teilweise ganz anders an... Wenn ich schwere Sachen hochhebe zittern meine Arme und es fühlt einfach schwach an (Als ob es einfach hinfallen will)... Diesen Muskelschwund habe ich bis jetzt nur an meinen Armen. ALS soll ja eine Krankheit sein, die sich sehr langsam ausbreitet und das man nach ein paar Jahren stirbt, indem immer mehr Muskeln versagen und man irgendwan auch nicht mehr reden kann. Um ehrlich zu sein, war ich noch bei keinem Arzt und vielleicht habe ich mich auch zu sehr in die Sache hineingesteigert, aber ich mache mir sehr große Sorgen... Was würdet ihr an meiner Stelle tun und was glaubt ihr ? Ist das ALS ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?