Krankenversicherung bei Erzieherausbildung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn aufgrund der persönlichen und familiären Situation Anspruch auf Bafög besteht, dann zahlt die Bafög-Stelle auch einen Zuschuss zum Krankenversicherungsbeitrag.

Die Arbeitsagentur zahlt u.U. eine schulische Ausbildung, wenn der Antrag vor Beginn der Ausbildung gestellt wird und die Arbeitsmarktlage diese Ausbildung notwendig macht. Voraussetzung ist auch, dass vorher ausreichend lange Arbeitslosenversicherungsbeiträge gezahlt wurden (mindestens 12 Monate).

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

Wenn du dir eine private Schule leisten kannst, musst du auch die Krankenversicherung selbst zahlen. 

Du stehst dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung, hast also auch keinen Leistungsanspruch.

Naja leisten kann man nicht sagen, bini alleinerziehende Mama und die staatliche Schulen sind voll bis oben hin. Bin froh überhaupt ein Ausbildungsplatz als Erzieherin bekommen zu haben und fur diese muss ich auch vier Orte weiter fahren. Da die Berufsschulen fir soziales in meiner Sadt auch alle Privat sind und weit aus teurer als auf der jetzigen. Vlt sollte man nicht so schnell über Jene die in solchen Situationen sich befinden urteilen.

Welchen Anspruch solltest du gegenüber der Agentur für Arbeit haben, wenn du dort bisher nicht eingezahlt hast?

Dann dürfen deine Eltern, bzw. Du selbst die Kosten für die freiwillige Krankenkasse zahlen.

Was möchtest Du wissen?