Krankengymnastik, was zieht man an... etc.?

4 Antworten

Du brauchst keine Sportklamotten, sondern hast deine ganz normalen Kleidungsstücke an. Man macht mit dir keine Turnübungen, sondern der Therapeut bearbeitet dich mit den Händen und bewegt dich, während du auf einer Liege liegst.

Auf jeden Fall keine Stilettos :p da es Krankengymnastik ist, denke ich die werden schon wissen, dass du dich nicht so gut bewegen kannst, darum heißt es ja KRANKENgymnastik.. :)

Bist Du sicher, dass das auch wirklich ein Hexenschuß ist?

Es könnte genausogut lediglich ein Wirbel herausgesprungen sein. Das verursacht ähnliche Schmerzen wie ein Hexenschuß.

Das kann aber der Physiotherapeut schnell feststellen, solltest aber trotzdem fragen, ob das möglich ist.

Manche Ärzte und Tehrapeuten sagen dazu gar nichts, selbst, wenn es für sie erkennbar ist, da ein Einrenken des Wirbels die Schmerzen sofort beenden würde und somit der Patient erst mal nicht wiederkommt.

Ich bin jahrelang immer wieder auf Hexenschuß und Bandscheibenvorfall behandelt worden mit ähnlichen Maßnahmen, wie Du sie erlebt hat - zahlreiche Spritzen, getaped usw., nichts hat geholfen.

Bis ich eines Tages bei meinem Osteopathen vorbeikam, der vorherPhysiotherapeut war, der sich das Ganze anschaute.

Er sah sofort, dass bei mir lediglich ein Wirbel herausgesprungen war. Da er auch Chiropraktiker ist, renkte er den Wirbel wieder ein und die Schmerzen waren sofort weg. Seit dieser Zeit hatte ich nie mehr Beschwerden.

Hallo, zum Anziehen ganz normale Sportklamotten (T-Shirt, Trainingsanzug). So kann man bei Bedarf auch etwas ausziehen. Sportschuhe und -socken. Handtuch mitbringen.

Schätze, daß man in der Krankengymnastik zunächst Massagen, Fango oder andere Lockerung & Mobilisierung durchführt. Da liegst Du nur auf der Bank und mußt nichts tun. Solange Du solche Schmerzen hast, kannst Du ja auch keine Übungen selbst durchführen. Gute Besserung und viele Grüße

Was möchtest Du wissen?