Krank werden durch 4 Jahre rauchen?

4 Antworten

Erst mal: Gute Entscheidung damit aufzuhören, nicht nur für Dich, sondern auch für Dein Kind. Meinen Respekt!

Zu Deiner eigentlichen Frage: Wenn Du vollends rauchfrei bleibst regeneriert sich Dein Körper immer weiter, so dass es im Endeffekt nichts aus macht, dass Du 4 Jahre lang geraucht hast.

Viele Grüße! :-)

Danke dir... Ich bin auch stolz

In welchem Maße hast du greaucht? bei einer Kippe in der Woche kein Problem aber zwei Packungen am Tag sind dann doch problematisch HAHA

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Mehrerer Kurse/Fortbildungen/Ausbildungen dazu belegt

Na so eine Schachtel in 2 tagen

@Whitewinter81

denk mal darüber nach wie viel Geld du dafür ausgegeben hast PUUUUU davon kauft man sich doch ein Auto

@HansHans12345

Na klar, hast du völlig recht. Dämlich wars... Das Geld ist aber völlig egal. Wie viel das verursacht hat mit meiner Gesundheit frag ich mich ehr

Vermutlich gar nicht, deine Organe regernieren sich über die Zeit hinweg.

Du hast alles Schlechte wieder gut gemacht.

Nimmt man denn nach dem Nikotin-Entzug zwangsläufig zu?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Raucherin. Starke Raucherin. Seit ca. 14 Jahren. Im September soll nun endlich Schluss damit sein, ich besuche dann ein Anti-Rauchseminar.

Leider habe ich schon immer etwas Gewichtsprobleme, und nun habe ich echt Angst vor einer Gewichtszunahme.

Habe bereits vor 5 Jahren mal für ein Jahr aufgehört zu rauchen und damals aber nicht zugenommen. Habe aber auch gleichzeitig Trennkost gemacht und sehr auf meine Ernährung geachtet. Dem fühle ich mich heute nicht mehr gewachsen. Rauchstop und Diät werde ich nicht schaffen.

Natürlich bin ich mir darüber im Klaren, dass es gesünder ist ein paar Kilos mehr auf den Rippen zu haben als weiterzurauchen! Ich werde auf jeden Fall aufhören zu rauchen - keine Frage! Aber ich möchte auf keinen Fall zunehmen.

Man liest ja, dass man als Raucher ca. 200 kcal am Tag mehr verbrennt. Wenn ich also dann als Nichtraucher nun täglich ca. 200 kcal mehr verbrenne, dann müsste mein Gewicht doch gleich bleiben, oder?

Mir ist auch bewusst, dass Ersatzbefriedigung in Form von Süßigkeiten absolut tabu sein muss.

Ich bin und war noch nie eine Sportskanone, Sport hat mir noch nie Spaß gemacht, ich habe mir nun aber überlegt, einen Heimtrainer anzuschaffen und ab September jeden Tag so lange zu fahren bis ich 200 kcal verbrannt habe. Was haltet ihr von dem Plan? Meint ihr damit kann ich es schaffen nicht zuzunehmen?

Man, mich beschäftigt das echt wahnsinnig. Ohne Nikotin zu sein, keine Süßigkeiten mehr und auch noch Sport - das wird ganz schön hart.

Habt ihr Tipps für mich wie ich das alles schaffen kann?

Danke schon im Voraus für ernst gemeinte Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?