Krank durch Gewichtsabnahme/Diät . Wer hat schnell sehr viel abgenommen und ist dadurch krank?

7 Antworten

Vielleicht läßt du das alles mal beim Arzt abchecken. Blutwerte und so, Schlappheit kann auf einen Mangel hinweisen, sowie auch Müdigkeit.

Ich vermute mal, dass du während der Gewichtsabnahme, die ja krankheitsbedingt war, nicht unbedingt viel Sport getrieben hast, dadurch werden sich auch Muskeln abgebaut haben.Du solltest dir vielleicht einen Sport suchen, der dir Spaß macht um wieder Muskeln aufzubauen.

Das Frieren dürfte recht normal sein, da ja die Fettschicht nicht mehr da ist, die dich warm gehalten hat.

Wie lange dauert es denn bis sich der Körper umgewöhnt hat, ich mache
nämlich kaum Fortschritte ,mein Zustand wird nicht wirklich besser.

Der Zustand kann sich nicht ändern, solange du die Ursachen für diesen Zustand nicht abstellst. Deine Erfahrungen sind aber durchaus typisch, ich habe das schon oft als Folge intensiver Diäten erlebt. Diäten machen tatsächlich krank - immer. Es gibt keine gesunden Diäten. Warum das so ist, ist nicht ganz einfach zu erklären - dafür brauche ich normalerweise zwei Stunden und 80 Folien. ;) Ich versuche es mal ganz grob zusammenzufassen:

Übergewicht kann drei Ursachen haben: Belastende Lebensumstände ("Frustesser"), Schadstoffeinwirkungen (bspw. als Folge von Medikamentengaben wie Cortison) oder - in den meisten Fällen: Ernährungsfehler.

Mit Ernährungsfehler sind nicht die Kalorien gemeint, sie spielen ursächlich tatsächlich überhaupt keine Rolle. Vielmehr entsteht ernährungsbedingtes Übergewicht durch den Verzehr stark verarbeiteter Nahrungsmittel - Fertiggerichte, Konserven, Präparate. Durch die starke Verarbeitung werden wichtige Vitalstoffe (Vitamine, Enzyme, Spurenelemente, Mineralstoffe, ungesättigte Fettsäuren, Faser- und Aromastoffe) zerstört, da sie empfindlich gegenüber Hitze, Licht, Sauerstoff, usw. sind. Diese Stoffe benötigt aber unser Stoffwechsel, damit die Nährstoffe (Eiweiße, Fette, Kohenhydrate) der Nahrung richtig verarbeitet werden können. Fehlen sie, kommt es zu Stoffwechselstörungen und die zeigen sich dann nach einigere Zeit in diversen Krankheiten, zu denen u.a. Gewichtsabweichungen gehören. Aber auch viele andere heutige Zivilisationskrankheiten haben hier ihre Ursache.

Ein ernährungsbedingtes Übergewicht entsteht also nicht durch ein Zuviel an Kalorien, sondern durch einen Mangel an Vitalstoffen.

Um ein Übergewicht ursächlich zu behandeln, muss man also dafür sorgen, dass der Organismus wieder alle nötigen Vitalstoffe bekommt. Das macht man im Normalfall durch eine entsprechende Ernährugsumstellung.

Wenn du nun stattdessen eine Diät machst, dann zehrt der Organismus zwar erst einmal aus, aber da die Diät den Mangel an Vitalstoffen noch weiter verschlimmert, wird auch die Krankheit immer schlimmer. Die Stoffwechselstörungen wirken sich nach und nach in weiteren Bereichen aus. Auch zu einer Pankreatitis kann das beitragen. Je länger die Diät dauert - und die Pankreatitis führte ja auch zu einer Zwangsdiät mit typischerweise extrem minderwertiger Nahrung - umso mehr Folgen der Stoffwechselstörungen werden spürbar. In Verbindung mit der Auszehrung des Organismus sind die Symptome, die du beschreibst, problemlos nachvollziehbar.

In dieser hypothetischen Situation wäre es sicher sinnvoll, die Ursachen der ganzen Problematik konsequent abzustellen und dem Organismus alle Vitalstoffe zuzuführen, die er benötigt. Das funktioniert allerdings nicht mit Nahrungsergänzungen, sondern nur, indem man seine Ernährung auf eine möglichst gering verarbeitete Nahrung umstellt. Ein entsprechend ausgebildeter Arzt würde hier wohl eine Vollwerternährung mit hohem Frischkostanteil, wenn nicht sogar reine Frischkost über einige Zeit, empfehlen. Grundsätzlich liegt die Verantwortung für deine Gesundheit bei dir, aber es wäre sicher ratsam, mit einem guten Arzt zusammenzuarbeiten, der sich in diesen Zusammenhängen auskennt (was leider bei den wenigsten der Fall ist, es ist nicht Teil ihrer Ausbildung).

Das Thema ist natürlich komplexer als ich das hier in einer Antwort darstellen kann. Wenn du Fragen hast, melde dich ruhig.

Ich bitte Dich!!! Du hast eine sehr schwere Erkrankung erlebt. Das war verdammt anstrengend für den Körper. Nun ist Dein Kreislauf im Eimer. Das mal auf alle Fälle.

Lege Dir also so oft als möglich eine Wärmflasche zwischen Po und Oberschenkel um die Körperkerntemperatur zu erhöhen wenn Du schlafen gehst. Du wirst bald merken dass diese Friererei aufhört. Achte darauf dass immer die Füße und der Rücken warm sind.

Und dann hast Du natürlich durch diese schwere Erkrankung einen Nährstoffmangel denn die künstlich zugeführten Sachen können nicht alle Nährstoffe dem Körper zuführen. Ich möchte Dir also raten Sprossen zu ziehen und daraus so oft als möglich Leckereien zu zaubern für die Du Rezepte im Netz findest. Bisher wurden in Sprossen 400 verschiedene Nährstoffe gefunden und die Wissenschaft ist noch nicht fertig mit zählen. Weiter wissen wir dass wir pflanzliche Nährstoffe leichter aufnehmen als tierische. Ebenso wissen wir dass wir in der Woche maximal 200 g Fleisch inklusive Wurst benötigen. Weiter wäre noch wesentlich zu wissen dass laut EU-Verordnung in Brot nur 5% aus Gewürzen, Treibmitteln und Getreideprodukten bestehen müssen. 95% dürfen aus Industrieabfällen bestehen. Es macht also Sinn auf einen guten Bäcker zu achten. Dem Bäckerhandwerk passt diese EU-Verordnung absolut nicht.

Um den Körper wieder in Schwung zu bekommen trinke Grüntee von Discounter, Tees mit Holunderblüten und Ingwer. Du wirst feststellen dass sie den Körper aufwärmen. Achte bitte darauf dass die Kleidung den entstehenden Schweiß aufnehmen kann. Dazu macht eine mehrlagige Kleidung mehr Sinn als dicke Sachen.

Weiter kann natürlich nun ein Vitamin-D-Mangel vorhanden sein da Du ja sicherlich zu wenig an der frischen Luft warst. Es gibt Solarien mit guter Beratung. Finde ein solches und gehe da wenn möglich etwa alle 14 Tage mal hin.

Das liegt eher daran, dass der Körper mehr und mehr nun Zeit hat, deine ganzen Giftlager abzubauen.

Viel Schlaf und müde, ist da ein klares Zeichen, von Giften und harter Arbeit deines Körpers.

Mal als Test würde ich dir raten, die ausschliesslich nur von rohem Obst zu ernähren so etwa 3-4 Wochen und schauen was so passiert mit dir. Dabei nicht mischen pro Mahlzeit, nicht würzen und nur bei Hunger essen, nicht bei Lust. Trinke auch nur noch Wasser in der Zeit.

Nun gibt es 2 Varianten. Die erste, dir gehts nach ca. einer Woche schon bedeutend besser, spätestens nach 3 Wochen. Dann bleibe dabei und bewege dich auf jeden Fall in der Sonne täglich.

Zweite Variante, dir geht es mal gar nicht gut. Dann hälst du dich entweder nicht daran, oder mischt sehr stark oder isst aufeinader usw, oder du hälst dich daran aber die Entgiftung deines Körpers ist so groß, dass die Ausscheidungsorgane das nicht mehr packen und sich die Giftstoffe überall ausscheiden, wie Haut, Lungen(Husten/Nase dicht) usw. Hälst du dich nicht daran, dann liegt da ver Fehler. vermischen ist nicht so sonderlich gut, schon gar nicht mit erhitzen Dingen (auch und vor allem Teigwaren auch im Darm trifft das aufeinander..!)), oder mit Gemüse.

Hälst du dich an die Naturgesetze, dann musst du dich etwas vergiften mit der "normalen" Kost, damit der Körper mit der Entgiftung erstmal bissel aufhört bzw. sie ausbremst, muss er sich ja um neue Gifte kümmern.. Vergiß dabei nicht, dass rohe Kost das beste ist und das es dir schlecht geht usw, liegt in der Vergangenheit, durch Fehlverhalten und nun musst du die Rechnung dafür tragen und diese ganzen Gifte, über Jahrzehnte angereichert und angesammelt, werden Jahre brauchen viele jahre, bis sie mehr und mehr abgebaut sind, soweit das noch möglich ist. Aber eben nur, solange keine neuen dazu kommen.. logisch oder?^^

Wir Menschen sind ja eigentlich den Tieren überlegen, da wir in der Lage sind komplex zu denken. Tiere tun alles mehr instinktiv. ABer wir Menschen verhalten uns, trotz des größeren Gehirns mit dem Denkvermögen, dümmer als die Tiere...

Traurig teils..

Grüße

Gesund ernähren und Sport treiben ist die beste Medizin. Durch die rapide Gewichtsabnahme hast Du viel Muskulatur verloren, die wieder aufgebaut werden muß. Lass Dich aber auch beim Arzt durchchecken, ob Dein Herz ok ist. Ein Blutdruck von 120/65 ist aber absolut super.

Was möchtest Du wissen?