Kopfmensch- Bauchmensch

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kopfmensch:

Er nimmt seinen angesammelten Datenspeicher, vergleicht, bewertet und beurteilt damit die aktuelle Situation und wird demnach nach schon bekannten Mustern entscheiden. Er sieht nicht die reale Situation, sondern betrachtet durch die Brille seiner Überzeugungen, Gedankenkonstrukte, seines vermeintlichen Wissen /Glauben (bewusst und unbewusst!). Leider entgehen ihm viele Aspekte, die mit dieser Art des Denkens nicht erfassbar sind. Wenn ich mich immer wieder nach alten, bekannten Mustern ausrichte, werden alle meine Entscheidungen auch nur alte, bekannte Situationen hervorbringen.

Bauchmensch:

Er wird auf alle Fälle mehr "Treffer landen", als der Kopfmensch, da er ganz andere Sinne benützt, die weit mehr erfassen können, als nur das Sicht- und Greifbare. Allerdings unterliegt auch das Bauchgefühl unbewussten Mustern. Verdrängte Gefühle, Emotionen und Verletzungen stehen dem klaren Fühlen auch im Wege und so unterliegt so manches Bauchgefühl dem Gefühl der Angst.

Was nun?!

Bewusstwerdung und Selbsterkenntnis führt dazu, dass ich alles Unbewusste ins Bewusstsein hole, damit auch alles Verdrängte erlöse.

Alleine die Frage: Entscheide ich mit dem Kopf, oder dem Bauch?... impliziert ja schon die Angst, dass ich mich falsch entscheiden, einen Fehler machen könnte.

Habe ich alles erkannt, verstanden und erlöst, entscheide ich weder mit dem Kopf, noch mit dem Bauch, sondern aus dem Herzen.

Die Frage lautet dann "nur" noch:

Folge ich der Angst, oder der LIEBE?

Zustimmung. Nur glaube ich nicht, dass es möglich ist alles Unbewusste ins Bewusstsein zu holen und alles Verdrängte zu erlösen.

@Machtnix53

Daas weiß ich auch noch nicht so genau... Aber ich bleib dran, es zu erfahren grins...

Danke für den Stern!

Mein Kopf macht sich Gedanken über etwas. Bei Entscheidungen hat der Bauch aber ein Vetorecht. Nie entscheide ich gegen mein Gefühl. Im Konfliktfall muss mein Kopf noch ein bischen weiter denken, bis Einigkeit da ist.

Ich glaube dass es gut ist, privat auf den Bauch und Geschäftlich auf den Kopf zu hören, denn wenn es um Finanzen geht, sollte man meiner Meinung nach nicht zu hoch pokern und auf der sicheren Seite stehen aber privat kann man doch ruhig mal was riskieren, so hat man dann auch einen guten Ausgleich. :))

bauch sind gefühle und kopf is logisch denken ;) ich bin so ne mischung aus beides( kommt auf die situation drauf an) ;)

bei wichtigen entscheidungen mit kopf und bei nicht so wichtigen mit bauch ;) lg liliaaa

Was möchtest Du wissen?