Kopfhaut jucken bei schwitzen?

3 Antworten

Hast du das auch an anderen Stellen am Körper. Denn es könnte zum Beispiel die Schuppenflechte (Psoriasis). Es könnte aber auch nur extrem trockene Kopfhaut sein. Erkundige dich mal in der Apotheke. Dagegen gibt es spezielle Shampoos, die das Jucken lindern.

nein nur am kopf aber extrem muss oft 2min lang kratzen

Also ich würde erstmal von sehr trockener Kopfhaut ausgehen, wenn du es allerdings an anderen Stellen wie Knie, Ellenbogen oder Schienbeinen, dann ist die Wahrscheinlichkeit für eine Schuppenflechte groß und solltest zum Hautarzt.
Aber wie gesagt versuche es erstmal mit dem Shampoo😉

ich glaub nicht das es eine Krankheit ist, sondern höchstens eine empfindliche Haut.

viel Lüften hilft sicher, also den Helm immer mal wenn möglich kurz abnehmen. Eventuell könnte es auch helfen wenn du ein Tuch unter dem Helm trägst, oder auch eine Wollmütze .
Nein das ist kein Scherz - durch den Stoff könnte der Schweiß besser abfließen und vielleicht ein lüftchen mehr an die Haut kommen

Hallo SS263c,

ich kann sehr gut verstehen, dass dich der Juckreiz nervt und du dein Problem ganz schnell loswerden möchtest. Man kann sich dann gar nicht mehr so richtig konzentrieren. Gerne will ich versuchen, dir zu helfen.

Zunächst einmal will ich dich beruhigen: Du hast keine Krankheit, sondern wahrscheinlich eine empfindliche Kopfhaut, die schnell auf äußere Einflüsse reagiert. Das ist ganz normal und fast jeder 2. wird in seinem Leben mit einer juckenden Kopfhaut konfrontiert.

Eine juckende Kopfhaut ist oft ein Zeichen für eine aus der Balance geratenen Kopfhaut. Dies kann durch verschiedene Ursachen kommen, wie z. B. falsche Ernährung oder Haarpflege, Stress, Temperaturschwankungen oder auch Hormonumstellungen. Wichtig ist also, dass du deiner Kopfhaut hilfst, wieder in ihre natürliche Balance zurück zu finden.

Die Kopfhaut reagiert auf zu hohe Temperaturen schnell sensibel. Wenn du einen Helm trägst, staut sich die Hitze, deine Kopfhaut fängt an vermehrt zu schwitzen und beginnt zu jucken. Besonders jetzt im Sommer ist sie zudem auch vermehrt direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt, sodass sie schnell aus ihrem Gleichgewicht gerät. Versuche direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden und halte dich lieber im Schatten auf. So wird deine Kopfhaut nicht gereizt.

Zudem kannst du bei deiner täglichen Haarpflege auf folgende wichtige Dinge achten: Nutze immer nur einen kleinen Klecks (z.B. in der Größe einer Euromünze) an mildem Shampoo und achte darauf, deine Haare stets mit reichlich lauwarmem Wasser auszuwaschen, damit keine Shampoo- oder Stylingreste zurückbleiben, die die Kopfhaut unnötig reizen können. Stelle den Föhn nur auf die niedrigste Stufe oder lass deine Haare am besten lufttrocknen.

Eine zinkreiche Ernährung kann deiner Kopfhaut auch von innen heraus helfen, wieder ihr Gleichgewicht zu finden. Zink findest du vor allem in Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukten, Geflügel, Biofleisch und Nüssen. Zink stärkt deine Kopfhaut von innen heraus und fördert zudem das Haarwachstum. Achte einfach darauf, vermehrt diese Lebensmittel zu dir zunehmen. :)

Wenn du unterwegs akutes Kopfhautjucken behandeln willst, möchte ich dir gerne das Head&Shoulders INSTANT Beruhigende Kopfhautpflege Tonic empfehlen. Es versorgt deine Kopfhaut mit ausreichend Feuchtigkeit durch Vitamin B3 und B5 und kühlt direkt deine gereizte Kopfhaut angenehm mit Menthol und Pfefferminz. Du kannst es auch im trockenen Haar anwenden, da es deine Haare nicht beschwert. So ist es super für unterwegs, da die Flasche sehr klein ist. Probier es einfach mal aus, wenn du magst. :)

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und du bist dein Problem bald wieder los.

Viele Grüße

Jan vom head&shoulders Team

Was möchtest Du wissen?