Kompressionstrümpfe über das ganze Bein oder reichen Kniestrümpfe?

4 Antworten

Ich trage seit 1/2 Jahr , bedingt durch eine Venenthrombose im rechten Bein und wegen allgemeiner Bindegewebsschwäche, Kompressionsstrümpfe bis zum Oberschenkel und mit offener Fußspitze. Bin sehr zufrieden damit. Vorher hatte ich schon mal Kompressions - Kniestrümpfe getragen, davon kann ich nur abraten ! Bei mir waren häufig sehr schmerzhafte "Einschnitte" im Kniekehlenbereich die Folge. Als Mann mußt Du Dir allerdings die Oberschenkel - Haare im Bereich des Haftrandes rasieren, sonst rutschen sie Dir garantiert allmählich runter. Es gibt auch spezielle Klebelotion zu kaufen, für den einmaligen Gebrauch bei einer Flugreise allerdings zu teuer. Laß Dich mal in einem Sanitätshaus beraten.

Es kommt darauf an, in welchem Teil des Beins Krampfadern verhindert werden sollen.

Kompressionsstrümpfe sind Strümpfe oder Strumpfhosen aus stabilem Material, die das Beingewebe im Rahmen einer Kompressionstherapie zusammendrücken.

Es gibt Kompressionsstrümpfe als Kniestrümpfe, Oberkniestrümpfe, Beinstrümpfe und auch als Strumpfhosen. Bei den Strumpfhosen gibt es für Männer und Frauen unterschiedliche Modelle. Bei besonders ungewöhnlichen Körperproportionen werden die Kompressionsstrümpfe maßangefertigt, in Standardgrössen bekommt man sie auch von der Stange.

http://krampfadern.gesund.org/heilen/struempfe-verbaende.htm

Genau deswegen trage ich lieber Kompressionsstrumpfhosen, da sonst ein Druckstau im Bereich der Oberschenkel entstehen kann.

Kniestrumpf reicht hinreichende Kompression am Oberschenkel aufgrund Physik mit zunehmendem Beindurchmesser nicht möglich.

Was möchtest Du wissen?