Kompressionsstrümpfe Kompressionsstrümpfe?

5 Antworten

Sofern Du nicht vor Kurzem operiert wurdest, trägt man Kompressionsstrümpfe nicht nachts. Sicherheitshalber bitte nochmal den Arzt oder im Sanitätshaus nachfragen. Die kennen ja auch den Grund, warum Dir die Strümpfe verschreiben wurden (steht auf dem Rezept)

Du solltest darauf achten, dass Du sie Dir am Besten schon morgens im Bett anziehst, bevor Du aufstehst.

Abends bitte erst ausziehen, wenn Du den Rest des Abends die Beine nur noch gerade oder leicht erhöht lagern kannst. Vielleicht auch erst ausziehen, wenn Du wieder im Bett liegst.

Und ich hoffe, Du hast zusätzlich ein Paar Wechselstrümpfe verschreiben bekommen. Das macht in der Regel jeder Arzt bei solchen Strümpfen, da Du sie maximal alle 3 Tage per Hand und ohne Weichspüler (!) unter lauwarmem Wasser durchspülen und zum Trocknen aufhängen solltest. Bitte nicht in den Trockner legen.

Das regelmäßige Durchwaschen ist nötig, weil sich Hautschuppen in den Strümpfen sammeln und die Kompression nach wenigen Tagen abnimmt. Und ein Weichspüler würde die Kompression minimieren.

Mich würde interessieren, wie du die Strümpfe anbekommst, wenn du noch im Bett bist?

mir ist auch neu, daß man zwei Paar verordnet bekommt?

Bei mir ist das immer nur nach sechs Monaten der Fall.

@Wonnepoppen

Mit offener Fußspitze geht das eigentlich gut. Im Liegen Beine hoch, anwinkeln, über den Fuß stülpen und dann hochziehen. Kommt aber vielleicht auch darauf an, ob man wadenhohe oder schenkelhohe hat, denke ich.

Doch, bei einer Erstverordnung hat man ein Anrecht auf 2 Paar, denn man braucht ja ein Paar zum Wechseln, weil diese Strümpfe alle paar Tage ausgewaschen werden müssen, damit sie ihre Kompression nicht verlieren und wieder Spannkraft haben. Von da an hat man dann alle 6 Monate das Recht auf ein weiteres Paar, da hast Du recht.

@konstanze85

Ich habe Strümpfe, die zu sind u. bis zum Oberschenkel gehen.

Nein, ich bekam auch beim ersten Mal nur ein Paar, die werden gewaschen u. sind am nächsten Morgen trocken.

Mittlerweile mach ich es aber so, daß ich sie "sammle", da sie auch nach sechs Monaten noch verwendbar sind. Somit habe ich immer ein Paar auf Vorrat.

@Wonnepoppen

Dann ist es vielleicht etwas schwerer, wenn sie vorn zu sind, aber vielleicht bekommt man es mit ein wenig Übung trotzdem hin. Das weiß ich nicht.

Mein Phlebologe hat mir das damals so erklärt, dass man am besten immer kompressieren sollte, wenn man Aufrecht steht und/oder sitzt, damit es auch wirklich effektiv und vorbeugend ist und naja, ich wasch mir die ja nicht im Liegen aus, also hätte ich da schon mal keine Kompression mehr^^ Außerdem sind Rundstrickstrümpfe dünner als Flachstrickstrümpfe und im Winter trocknen die nicht so schnell über Nacht und auf die Heizung legen soll man die wohl auch nicht.

Ja, man kann sie maximal ein Jahr lang verwenden, dann bringen die nichts mehr.

Aber das mit den 2 Paaren stimmt wirklich. Meine Krankenkasse hätte sonst sicher schon aufgemuckt.

@konstanze85

Ich glaube dir, aber ich wußte das nicht u. niemand hat mich darauf aufmerksam gemacht.

Ich zieh sie im Sitzen auf der Bettkante an, damit komme ich am besten zurecht.

Bei den Temperaturen, die wir z.Zt. haben bin ich heilfroh, wenn ich sie abends auf demselben Weg wieder ausziehen kann.

@Wonnepoppen

Ja, es weist einen leider auch nicht jeder Arzt immer auf alles hin. Das alte Problem. Zum Glück bin ich damals an eine wirklich gute Phlebologin geraten.

Auf der Bettkante ist es mit Sicherheit auch vollkommen ok.

Das Problem mit den Temperaturen kenne ich auch gut. Auch da gab mir meine Phlebo einen guten Tipp:

Du kennst doch sicher diese Thermalwasser-Sprühflaschen, die man in der Apotheke, aber auch preiswerter im DM von Balea bekommt?

Kauf dir mal ein Fläschchen für die Handtasche und sprüh das zwischendurch überall auf Deine Beine, ÜBER den Strümpfen. Das erfrischt.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass sich die Strümpfe beim Trocknen wieder gut zusammenziehen;)

@konstanze85

Danke, das mit dem Besprühen hab ich auch schon gehört!

Du bekommst sie im Sanitätshaus - lass Dir alles genau erklären und vor allem auch wie Du sie anziehen sollst, nachts ausziehen und im Liegen Beine hoch (z.B. Venenkissen)

Was hat der Arzt gesagt?

Normalerweise zieht man die Strümpfe morgens gleich an und trägt sie den ganzen Tag. Nachts eigentlich nicht. So kenne ich das.

Welche Kompression hast du denn? Und werden sie nach Maß gefertigt, flachgestrickt, grobgestrickt mit Naht? Und interessant wäre noch:

wofür hast du sie verordnet bekommen: thrombose, Ödeme oder........

Normal trägt man solche dann nicht, sondern zieht sie morgens diekt nach dem Aufstehen an und abends vor dem Schlafengehen aus.

du das zeug ist gummi.

du bist froh wenn du die am abend ausziehen kannst.

dann trocknen die bis zum nächsten morgen.

und nach der dusche am morgen kommen die wieder drauf.

Gummi?

die Bezeichnung ist total veraltet!

Heute sind sie aus Polyamid, Elastan u. Viskose, zumindest meine.

Was möchtest Du wissen?