Komisches Hämatom?

2 Antworten

Was hast Du für/gegen den Bluterguss getan?

Wenn Du einen massiven Bluterguss hast, so sind das durchaus auch größere Einblutungen ins Gewebe, die nicht so ohne weiteres vom Körper wieder abgebaut werden.

Es könnte also sein, daß dort altes, nicht abgebautes Blut im Gewebe verblieben ist.

Ob und wie schnell und ob von selbst sich sowas abbaut - da bin ich überfragt.
Ich würde in jedem Fall mal einen Arzt draufschauen lassen.
Ich selbst hätte so einen Bluterguss begleitend mit Arnica-Öl oder -Creme und homöop.Arnica behandelt.

Einfach mal dem Arzt zeigen ;)
Eventuell kriegst du eine Salbe o.ä verschrieben.

Beule nach Hämatom am Schienbein geht nicht weg?

Hallo,

vor ca 3 Jahren bin ich beim Skifahren gestürzt. Es hat auch ordentlich wehgetan, aber weil ich auftreten konnte und eine Ärztin unter meinen Skifahrerfreunden hatte, bin ich nicht zum Arzt gegangen. (War damals 16)

Als ich später den Skischuh ausgezogen hatte war das Schienbein ordentlich blau gefärbt und etwas angeschwollen. Die Schwellung lag etwa in dem Bereich wo der Skischuh aufhört, darunter war vermutlich aufgrund des festen Schuhs kein Platz für die Schwellung, sodass alles nach oben gezogen ist.

Ich bin den Rest des Tages gehumpelt und habe das Bein großzügig mit einer Salbe eingeschmiert, die meine Bekannte als Ärztin zum Notfall dabei hatte. Sie war nicht der Meinung, dass ich damit extra zum Arzt müsste, es war ja im Grunde nur ein größerer Bluterguss mit Schwellung, und hatte auch nichts dagegen, dassich am nächsten tag wieder Skifahre. Das Skifahren war auch kein Problem, ich habe durch den festen Skischuh von der Verletzung so gut wie nichts gemerkt, erst wieder abends zuhause ohne Schuhe und Socken.

Nach ein paar Wochen war der schillernde Regenbogen an meinem Bein wieder verschwunden, geblieben ist jedoch die Beule unterhalb meines Knies, wo damals der Skischuh geendet hat. Hatte von mehreren Leuten gehört, dass sowas seine Zeit braucht, aber nach nun 3 Jahren ist die Beule immernoch da, ebenso eine leichte Delle daneben. Die Beule ist etwas verhärtet, tut aber nicht weh. Im Grunde frage ich nur aus kosmetischen Gründen, da das Ganze schon etwas auffällt, wenn man keine oder enge Hosen trägt.

Kann man die Beule irgendwie wegbekommen? Durch Salben oder Massagen?

Ich weiß, dass ein Arzt mir das am Besten beantworten kann, also spart euch bitte dementsprechende Kommentare.

Liebe Grüße

...zur Frage

Dringend! Schmerzen im Fuß nach Sturz - was nun?

Hallo, ich hoffe ich kann hier viele Meinungen & Erfahrungen einholen.

Mein Problem: Vor ca. 3 Wochen bin ich gestürzt & dabei mit meinem rechten Außenfuß (Mittelfuß + kleiner Zeh) seitlich gegen die nächste Türkante gerutscht. Sofort wurde mir schlecht, der Fuß blau & dick um die Stelle herum & ich hatte tierische Schmerzen beim auftreten sowie in Ruhe. Am nächsten Tag bis heute kann ich nur leicht auftreten auf der Innenseite (so dass die Außenkante nicht belastet wird). Mein Hausarzt meinte er kann nicht in den Fuß rein schauen ob etwas gebrochen ist & legte mir einen leichten Verband an + eine Überweisung zum Röntgen. Im Krankenhaus wurde auch lediglich diesem Auftrag nachgekommen, ohne überhaupt die Binde zu entfernen/ es sich anzuschauen. Wurde dann ohne Ergebnis nachhause geschickt mit dem Satz, Bilder bekommt der Arzt (zu dem ich aber eigentlich nicht nochmal kommen soll). Bilder sind nun mittlerweile beim Arzt, mit der Diagnose: keine frische Fraktur.

Aktuell: Die Schmerzen werden immer heftiger (es sticht & drückt, ist kühl & fühlt sich an als steht mein kleiner Zeh nach außen ab), ich kann kaum laufen & bekomme bis jetzt keine zufriedenstellende Behandlung. Verband kann ich nicht tragen, dann werden die Schmerzen schlimmer .. Nachts verwende ich Diklofenac Salbe.

Meine Frage: 1. Was könnte mit meinem Fuß das Problem sein? 2. Sollte ich mit Krücken gehen bzw wie bekomme ich bei solch einem Problem überhaupt welche? Und 3. Wie soll ich weiter verfahren?

Ich danke euch herzlich im Voraus für eure Antworten ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?