komische Schmerzen in den Beinen (auf druck)- blaue flecken ohne grund

5 Antworten

Hast du damals eine Lösung für deine Beine gefunden ? Oder raus gefunden woran es lag. Ich habe ähnliche Probleme. Lg

Ganz klar, das ist die nesselsucht! es ist eine krankheit die nicht schlimm ist aber von sachen wie Aspirin oder säuregehaltigen getränken kommt. Der inhaltsstoff in aspirin oder diesen getränken ist ascorbinsäure... achte mal darauf. wenn ich das habe fängt es im bein erst mit einem kribbeln an und juckt unter der haut wenn du dann darauf rum reibst mit etwas druck platzen unter der haut die gefäße-Adern und es entsteht ein riesen Bluterguss!! es gibt laut meines arztes keine wirkliche heilung dagegen ausser Alergiger Tabletten. liebe Grüsse saskia

Das klingt nach erblicher Vorbelastung von Bindegewebeschwäche und Lipödem. Du solltest dir trotz jugendlichem Alter vom Arzt Kompressionsstrümpfe und Lymphtrainagen verordnen lassen. Je früher du damit anfängst, desto weniger werden deine Beine anschwellen. Sonst können mit dem Älterwerden die Beine immer schwerer und dicker werden und fast nicht mehr zu bessern sein.

Dazu regelmässig mit Ultraschall die Venen überprüfen lassen, ob die Venenklappen noch gut schliessen. Wenn mal eine Venenklappe nicht mehr gut schliesst, belastet das auch die nächste. Es kann zu einem "Domino-Effekt" kommen.Deshalb frühzeitig behandeln lassen. Veröden, Strippen, Lasern etc. Was richtig ist sagt der Venenarzt. Bitte bei den Bildern nicht erschrecken: http://www.beritklinik.ch/?page=lipodem.php&kat=Das%20Lip%C3%B6dem

Du kannst ganz normal zum Hausarzt gehen und ein Blutbild machen lassen- er überweist Dich mitsamt den Unterlagen an einen Fachmann weiter (falls das nötig sein sollte).

Wenn man leicht "blaue Flecke" ohne wesentliche Einwirkung von außen bekommt, kann das auf eine Blutgerinnungsstörung hinweisen. Verbunden mit den Gewebsschmerzen kann aber auch eine Systemerkrankung dahinter stecken. Du solltest dich zunächst an deinen Hausarzt wenden und ihm alles genau schildern. Der kann dich dann ggf. weiter zu einem speziellen Facharzt überweisen.

Was möchtest Du wissen?