Komische Kopfschmerzen nach absetzen der Pille?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das könnte Migräne sein. Ein Problem der Pille ist die ständige Zufuhr von Östrogen. Bei etlichen Frauen führt das dazu, dass die Eigenproduktion von Östrogen reduziert wird, weil ja die Pille schon genug Östrogen liefert. Dann kann es nach dem Absetzen zu Hormonstörungen kommen. Die Eigenproduktion muss erst mühsam wieder angelernt werden. In dieser Zeit sind häufig niedrige bzw. schwankende Östrogenspiegel anzutreffen. Diese Schwankungen wirken sich aber auf das gesamte Hormonsystem aus, selbst auf Insulin und den Blutzuckerspiegel. Aus dem gleichen Grund bekommen viele Frauen Migräne in der Pillenpause (weil dort der Östrogenspiegel plötzlich abstürzt).

Ob man unter Blutzuckerschwankungen (als Folge der Hormonschwankungen) leidet, kann man manchmal ganz gut mit dem folgenden Test herausfinden:

http://goo.gl/eZvAbQ

Gute Besserung.

Danke für das Sternchen.

Ursualla hat's schon super beschrieben - dein Körper muss sich erst wieder daran gewöhnen, dass er die Hormone produziert und sie nicht automatisch mit der Pille in den Körper kommen. Das kann am Anfang etwas drunter und drüber gehen. Nicht verzweifeln, das pendelt sich wieder ein! Was helfen könnte, um die "Beschwerden" zu lindern, ist möglicherweise ein zyklusregulierender Tee. Ich hatte den Klapperstorchtee (http://babyzauber.com/kinderwunsch/mama-werden/fruchtbarkeit-naturlich-steigern/der-babyzauber-klapperstorchtee) der hat bei mir zumindest ganz gut geholfen!

Das kann alles möglche sein.

Blutdruck, Kreislauf, Halswirbel, Augen. Lass es mal vom Arzt abchecken.

Ich denke nicht, dass das mit der Pille in Zusammenhang gebracht werden sollte.

Solche nebenwirkungen kann es bestimmt geben, der Körper muss sich ja auch wieder umstellen und genauso die Hormone, die ja auch eine Rolle spielen!

Daher kann das schon normal sein, lass es abder trotzdem vom Hausarzt abklären,

Alles Gute und L.G.Elizza

Was möchtest Du wissen?