Koma Traum Aufwachen?

5 Antworten

Natürlich gibt das keine Schäden im Gehirn! Gibt genug Leute, die im Traum merken, dass sie träumen, und dann einfach weiter träumen (luzides träumen), manche betreiben das als richtiges Hobby. Tatsächlich ist es aber auch da so, dass du leicht abgleiten kannst und wieder vergisst, dass du träumst, oder aufwachst, weil im träumen der Schlaf leicht ist. Ich denke, Koma ist nochmal etwas anders als normales Träumen, ich glaube, da schläft man fast nie so leicht, dass man überhaupt in die Gefahr kommt, richtig zu merken, dass man träumt.

Ist durchaus möglich

Also bei mir ist das nicht so. Ich habe es bis jetzt zweimal geschaft im traum zu realisieren das ich treume aber ich bin nicht aufgewacht. Im gegenteil :D Ich habe einfach weiter gemacht nur mit anderen dingen weil ich wüßte das ich treume und alles machen kann was ich will^^

PS: Das ist echt geil :D

Also: Nein ich glaube nicht das das schaden gäben kann. Und ich glaube auch nicht das mann im Komma treumt. Weil man schläft nicht sondern ist ausgenockt. Das ist wie bei einer Nakose. Du schläfst ein und wachst Stunden später wieder auf aber für dich ware es nur eine Sekunde.

mfg. icekeuter

vllt solltest du das nächste Mal von besserer Rechtschreibung trÄumen. :D Dieser Fehler ist nun wirklich peinlich...

wenn man im Traum merkt dass man schläft, wacht man auf? Also ich bin dann noch nie aufgewacht, vor allem weil ich im Traum gar nicht daran denke dass ich schlafen könnte.

Ichngkaube während eines komas kannst du gakeine bewussten träume haben... Ein zraum geht etwa 30 sekunden, und man träumt ständig und unuterbrochen im schlaf. Ich nehme mal an das man dies in koma garnicht merken kann, dar koma ja eine schutzfunktion des körpers ist, und so jeder traum unötige energieverschwendung für den körper wäre.

So ein Quak, es gibt Traumphasen im Schlaf, ein Traum dauert 2 Minuten und ein Traum ist keine Anstrengung, sondern eine Verarbeitung von Umständen die einen so bewegen. Ein Traum führt einem keinen Schaden zu.

Nein, gibt es nicht und man bemerkt auch nicht umbedingt das man träumt. Es gibt Patienten die bekommen jedoch das drumherum mit, deshalb ist es auch wichtig, weil man nicht weiß was der Patient mitbekommt und was nicht, mit ihm zu sprechen, das gilt für die Pflegekräfte, wie für die Ärzte.

Was möchtest Du wissen?