Kollege will mich gesehen haben - obwohl ich krank zu Hause war?

5 Antworten

Wir können nicht wissen, was der Kollege sich dabei denkt. Ich kann ihm aber empfehlen, dass er sich besser gar nichts dabei denkt.

Während einer Arbeitsunfähigkeit muss man keinesfalls ständig zuhause sitzen. Man darf alles unternehmen, was der Genesung nicht schadet. Da normalerweise der Betrieb nichtmal die Diagnose zur Kenntnis bekommt, kann er in der Regel auch nicht beurteilen, ob ein Gang in der Stadt wirklich angeprangert werden kann.

Und wenn der Kollege dich noch nicht mal sicher erkannt hat und dennoch meint, einen Wirbel machen zu müssen, schießt er ja wohl weit über das Ziel hinaus.

Du kannst ihm sagen,

a) dass du es gar nicht gewesen bist (falls dem so ist) und

b) dass es ihn einen feuchten Kehricht angeht

Keiner im Betrieb, weiß was Du hast, also kannst Du auch mal raus gehen. Naja , klar wäre das jetzt blöd, wenn Du krank bist mit nem umgeknickten Fuß und eine Stadtbummel machst. Aber das stände ja dann auch nix auf dem Krankenschein. Spät abends noch in ner Kneipe und blau, käme auch nix gut. 

Würde den Kollegen wenn Du wieder auf Arbeit gehst mal fragen, warum er Dich da nix gleich angesprochen hat als er "Dich" sah! Da hätte er nämlich gemerkt, das Du es nix bist!

Mir ist das mal so gegangen, dass ich einkaufen war mit Krankenschein (wurde wegen Erkältung heim geschickt) und wurde meiner Chefin weiter gepetzt und weißt Du was die gesagt hat, Frau....... ist allein stehend und muss sich ja auch mal was zu essen kaufen. Die Tante war eben immer prima, egal was war. Nur musste man ordentlich und nix zu langsam arbeiten. 

Vllt. will der auch bloß mal "auf den Busch klopfen"?

Gute Besserung und keine Kopf machen! ::-)


warum machst du dir da so einen Kopf drum ? wenn der Arzt nicht Bettruhe verordnet hat kannst du doch raus gehen und natürlich auch einkaufen , du hast doch keinen Hausarrest ..........und WENN er dich gesehen hat ist das doch schön für ihn , soll er sich freuen und es dem Chef "petzen" wenn er meint er muß das tun ....... aber er kann dir da keinen Strick draus drehen , falls du das denken solltest ............also schön ruhig bleiben und dich auskurieren , alles im grünen Bereich :) :)

du kannst durchaus Einkäufe machen wenn der Heilungsprozess nicht dadurch verlängert wird. Nur wenn du vom Arzt angeordnet bekommen hast dass du zu Hause bleiben mußt darfste nicht raus gehen

Sag ihm einfach, dass du's nicht warst? Wo ist das Problem. Manchmal verwechselt man Leute. Und nur weil man krankgeschrieben ist, heißt es nicht, dass man nicht raus gehen darf, wenn man Sachen wie Einkäufe machen muss. Verhungern will man ja auch nicht.


Was möchtest Du wissen?