Kohlenhydrate und Eiweiss?

4 Antworten

Von der Bauchspeicheldrüse wird alles basisch gemacht, soweit zur Theorie der sauren Säfte für Eiweiß und der basischen für Kohlenhydrate.

Fakt ist aber auch dass sich Eiweiß und Kohlenhydrate bei einer Malzeit oder sogar im Körper später miteinander verbinden, gibts auch ein Wort für, weiß nicht wie die Verbindung heiß. Forschungen über diese Eiweiß-Zucker-Verbinfung sagen vorteilige und nachteilige Wirkungen aus.

Ach ne die Verdauungsenzyme für Eiweiß und Kohlenhydrate sind gemeint.

@HomosapiensxX

Und die Amylasen also die Stoffe für die Kohlenhydratverdauung werden in der Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet und das Pepsin für Eiweß im Magen.

Das ist, soweit ich gelesen habe, nicht wissenschaftlich belegt. Laut Trennkostregeln soll man keine Kohlenhydrate mit Eiweiß zusammen essen, aber ein Salat ist angeblich neutral und darf man mit Eiweiß- und mit Kohlenhydratquellen zu sich nehmen. Nun, Salat besteht ja nicht aus nichts, aber auch nicht aus Fett und auch nicht aus Eiweiß, also besteht er aus Kohlenhydraten, nämlich hauptsächlich aus Cellulose.

Außer Fleisch gibt es fast keine reinen Proteinquellen, denn das meiste, was wir zu uns nehmen, enthält sowohl Eiweiß, als auch Kohlenhydrate. Sogar Vollkornbrot enthält alle drei Nährstoffe.

Ich würde generell nicht so viel darum geben, was in irgendwelche Diäten empfohlen wird, außer, es ist eine Diät, die Gesundung hervorrufen soll und von einem guten Arzt verordnet wurde.

das besondere daran ist, dass man nach jeder malzeit drei bis vier stunden nicht essen soll. dann ist der verdauungsprozess abgeschlossen.

über kohlehydrate, eiweis und neutrale nahrung gibt es tabellen.

vollkornbrot mit käse ist in ordnung, käse ist neutral, vollkornbrot kohlehydrate.

schinken dagegen ist eiweis und kohlehydrate, also keine trennkost.

Also jeder Mensch hat einen Tagesbedarf an Energie, den er braucht! Je nachdem wieviel Sport du machst variiert dieser! beide haben einen energiegehalt von ca 18kj pro gramm also gleichviel! solange man sich einigermaßen gesund ernährt (obst gemüse) und nicht seinem tagesgesamtbedarf übersteigt nimmt auch nich zu!

Das gilt bei der Trennkost ; ich glaube mich zu erinnern, dss es damit zu tun hat, dass der Macgen oder die Verdauungsorgane bestimmte Säfte oder bestimmte Enzyme für gewisse Nährstoffe bereitstellen ind da es für Kohlehydrate und Eiweiße andere braucht, soll ees besser sein, die getrennt zu essen.Obs dann so ist???

Was möchtest Du wissen?