Körpertemeratur 35 Grad - Hitzegefühl wie Fieber

3 Antworten

Also ehrlich...

ich an deiner Stelle würde auf jeden Fall morgen früh den FA deines Vertrauens aufsuchen und dich untersuchen lassen, er weiss, was eventuell zu tun ist.

Meinst du das da was passieren kann bzw passiert ist ? Aber was soll ich dem Arzt bloß sagen, der hält ich doch für geisteskrank :( Liebe Grüße und danke erstmal für die Antwort !

@Marry09

Also für geisteskrank wird er Dich sicher nicht halten - aber Dir sagen, daß nichts passieren kann (da müßtest Du schon eine Unmenge von Pillen nehmen, damit Du etwas merken würdest). Die Pille wird heute sehr niedrig dosiert, d. h. es ist eine geringe Menge an Östrogen und Progesteron enthalten oder auch Progesteron allein. Dies führt dazu, daß die Produktion des (wie bei einer Schwangerschaft) FSH (follikel-stimulierendes-Hormon) eingestellt wird, kein neues Eibläßchen heranreift und es daher auch zu keinem Eisprung kommt. Aber, wie gesagt, solche Beschwerden, wie von Dir beschrieben, kann die Pille nicht hervorrufen - selbst wenn Du zehn auf einmal nehmen solltest ... Die Nebenwirkungen der Pille sind eher sehr langfristige, wir erhöhte Thrombosegefahr ... aber das eben durch lange Einnahme und nicht durch Überdosierung.

Hi! Also zwar verstehe ich Deine "Panikreaktion" nicht - aber auch wenn Du vier Anti-Babypillen nimmst, wirst Du davon kaum etwas merken, da es sich dabei um ein Hormonpräparat handelt, das gleichsam eine Schwangerschaft vortäuschst. Schwächegefühl, Übelkeit, Schwindel kommen eher daher, daß Du den halben Tag geschlafen hast (das bringt den Körper bzw. den Kreislauf durcheinander). Eine Körpertemperatur von 35 ist bei bei manchen Menschen normal (außerdem muß man noch die Fehlertoleranz des Fieberthermometers mit einkalkulieren), die Temeraturregelung ist nicht bei allen gleich. Hitzegefühl kann etwa bei zu hohem Blutdruck auftreten, aber ebenso allgemein bei Angst und durch andere psychische Einflüsse (Schweißausbrüche, roter Kopf, Hitzewallungen bei Angst). Aber mit der Überdosierung der Pille hat das nichts zu tun - eher mit den Sorgen, die Du Dir jetzt machst. Am besten, Du versuchst Dich einfach zu beruhigen und zu entspannen, gibst Dir ein kaltes feuchtes Tuch auf die Stirn und legst Dich hin (vielleicht mit Ablenkung: lesen, fernsehen, Musik hören). Lg

Danke erstmal für die Antwort ! Im Beipackzettel stand das es zu Schläfrigkeit und vaginal Blutungen kommen kann.. Ich leide unter zu niedrigen Blutdruck (90/60) Lg

@Marry09

Ja, aber nicht bei einer so niedrigen "Überdosierung". Der Blutdruck hingegen ist eindeutung zu niedrig - sollte mindestens bei 110/70 liegen - aber das kann eben daher kommen, daß Du den halben Tag geschlafen hast (oder hast Du immer so niedrigen Blutdruck? dann solltest Du etwas dagegen unternehmen, am besten Sport treiben). Lg

die einnahme der pille ist eine grosse hormonelle veränderung. hierbei geht es nicht nur darum eine schwangerschaft zu verhindern. es gubt frauen mit starken hormonellen problemen, die die pille verschrieben bekommen um diese wieder zu regeln. es kann durchaus passieren das die einnahme von mehreren pillen gleichzeitig einen hormonellen schock auslöst. sie sollte auf jeden fall einmal damit zu ihrem gyn. was meinst du warum manche frauen probleme mit bestimmten pillensorten bekommen?

@Sushy78

Daß nicht alle Frauen jede Pille vertragen ist mir ebenso nicht unbekannt als daß die Pille auch gegen hormonelle Störungen eingesetzt wird (und es gibt bekanntlich auch eine Hormonersatztherapie in den Wechseljahren). Der Fragestellerin ging es aber darum, ob ihre Symptome davon verursacht sein können, daß sie statt 1 4 Pillen genommen hat (sie wird dieses Präparat ja, nehme ich an, nicht zum allerersten Mal eingenommen haben, so daß sich die Frage der grundsätzlichen Verträglichkeit hier nicht gestellt hat). Und dies habe ich als sehr unwahrscheinlich bezeichnet. Der Körper besitzt zahlreiche Regelkreise, die - unter anderem - den Hormonhaushalt stabil halten. Durch die Einahme einiger Anti-Babypillen einen hormonellen Schock bekommen zu können, halte ich ich - entschuldige - für doch reichlich übertrieben. Schockartige Zustände können bei Hormonen wie Adrelanin oder Schilddrüsenhormone vorkommen (mittelbar, wegen ihrer starken Wirkung auf den Kreislauf und das Herz) - aber von einem Östrogen- oder Progesteron-Schock habe ich noch nie etwas gehört (obwohl es bei einer extremen Überdosierung dazu natürlich kommen könnte - aber diese kommt wohl kaum jemals vor).

Oh man.....dein körper feiert gerade ne hormonparty. du solltest ganz dringend zu deinem frauenarzt gehen und ihm das problem schildern. wie bist du bloß auf die idee gekommen 4 stück auf einmal zu nehmen? hattest du kein aufklährungsgespräch über die einnahme als du dein erstes rezept bekommen hast?

Was möchtest Du wissen?