Könnten die Füsse abfrieren, wenn man barfuss im Schnee ist?

7 Antworten

Barfuß im Schnee marschieren ist erfrischend und gesund. Bevor Dir dabei die Füße abfrieren, wirst Du schon die Socken anziehen. Da ist das Risiko größer, sich die Füße auf dem heißen Asphalt zu verbrennen oder durch zu langen Aufenthalt im heißen Badewasser zu sterben.

Als Kind hatte ich mir schon Erfrierungen 2. Grades an den Füßen zugezogen, ganz ohne Schnee. Später zog ich mir an den Füßen einmal leichtere Erfrierungen an den Füßen zu durch den unvorhergesehenen barfüßigen Zwangsaufenthalt auf einer Eisfläche bei -20°C. Meine Füße sind noch viel gesünder als meine Bandscheiben.

Wenn du nicht all zu lange Barfuß in den Schnee gehst, passiert da nichts. Musste ich auch mal machen, wegen einer Wette.. ist arschkalt aber soll gesundheitsfördernd sein :D

Schau mal hier http://www.paradisi.de/Wellness/Kuren_und_Anwendungen/Schneegehen/

Gibt aber Leute die halten das ganz lange aus. :)

Nach kurzer zeit noch nicht da das Blut von innen warm macht, nur bei sehr langer Zeit.

Sobald sich die Zehen dunkel verfärben, würde ich Socken und Schuhe wieder anziehen :))

Nach längerer Zeit kann es zu Erfrierungen kommen.

Aber wenn man es kurz macht, und dann immer länger, haltet es man doch auch länger aus?

@Xyx131

Vor den Erfrierungen kommt natürlich Schmerz, du wirst also gewarnt.

Was möchtest Du wissen?