Können Federn Allergien auslösen?

3 Antworten

Sehr wohl können Federn Allergien hervorrufen. Das zeigt sich auch, wenn Hühner zu bewirtschaften sind oder Kanarienvögel oder Wellensittiche im Hause sind. Federn sind auch ein ElDorado für die Hausstaubmilben. Die können einen aber auch böse ärgern! Um die Ganze Chose noch zu komplettieren hat man auf dem Spannteppich sicher noch dicke Teppiche ausgelegt. Da hast Du dann eine Umgebung, welche mit dem besten Staubsauger nicht mehr reinzukriegen ist. Husten, Atemnot, tränende Augen - das sind dann die Auswirkungen davon. Sprich mal in der drogerie oder einem Bettwarenspezialisten darüber - der weiss sicher Rat. Schlaf Gut!

In den Federn befinden sich Milben, die auch Kot absetzen. Dieser Milbenkot kann allergische Reaktionen (Ausschlag, Husten bis hin zum Asthmaanfall) hervorrufen. Lass Dich bei Deinem Hausarzt oder bei einem Allergologen austesten. Sollte sich die Allergie bestätigen, kann eine Desensibilisierung gegen diesen Milbenkot o. a. allergische Auslöser erfolgen. Auch solltest Du dann Deine Bettwäsche austauschen gegen antiallergische Wäsche, die man in der Waschmaschine waschen kann. Alles Gute!

Ich hab seit meinem 14 Lebensjahr "Heuschnupfen" und zu Hause hatten wir früher auch Federbetten. Wenn ich mich abends ins Bett gelegt habe ging die Nase zu und nicht wieder auf. Als wir uns dann Kunststoff-Zudecken gekauft haben war das weg.Besitze solche heute noch und das gute daran ist, das ich die auch waschen kann.

rasseln in der lunge, antibiotika helfen nicht...

Hallo,

ich habe etwa seit Mitte Dezember einen echt lästigen Husten der nicht mehr weg geht.

Zum Krankheitsverlauf:

  • Den ersten Monat habe ich versucht den Husten auszusitzen und ihn mit Kamillen und Kräuter-Inhalation sowie verschiedenen Tee's und Transpulmin zu kurieren. Ich habe kein Fieber bekommen, was das ausschwitzen der Erreger etwas schwierig macht.
  • Dann, etwa ende Januar bin ich zum Arzt und habe mir Antibiotika verschreiben lassen. Ich habe bisher meinem Immunsystem immer vertraut und so lagen die Pillen bis vorletzte Woche in meiner Schublade ohne dass sich bis dahin eine Verbesserung eingestellt hat. Nach die Packung jetzt leer ist und ich immernoch geplagt werde frage ich mich was das jetzt noch alles seien kann.

Die Sympthome:

  • Morgens merke ich dass ein Nasenloch immer verstopft ist. Sobald ich mich dann von der Seite auf den Rücken lege spüre ich langsam wie dieses Nasenloch frei wird und durch den Reiz im Rachen ausgetauscht wird, so als würde das was in der Nase hängt anfangen in Richtung Lung zu laufen.
  • Tagsüber habe ich eigentlich keine Probleme
  • Abends, nachdem ich ein paar Stunden am Pc verbracht habe oder wenn mein Wasserhaushalt mal wieder zu wünschen übrig lässt tritt langsam aber stetig ein rasseln und pfeifen in meiner Lunge auf, welches sich leicht nachvollziehen lässt wenn ich langsam durch den Mund ausatme. Je weniger Luft in der Lunge übrig ist desto wahrscheinlicher ist es, einen Reiz auszulösen.
  • Wenn der Hustenreiz eintritt kommt kein Schleim mit raus. Auch keine Anzeichen von Blut oder eitrigem Auswurf sind von meiner Seite aus zu erkennen.

Mein Krankheitsbild:

  • Ich habe eine leichte Refluxkrankheit, d.h. mein Magen schließt nicht richtig und die Magensäure läuft nachts den Rachen hinauf. Ich nehme Säureblocker(omep) dagegen.
  • Es sind keine Allergien bekannt. Staubige Betten machen mir in der Regel auch nichts aus.
  • Ich habe leichtes Übergewicht (1,70m bei 80kg)

Ich habe mir schon einiges er-googelt und weis, das das hier keine ärztliche Beratung ersetzen kann. Ich hoffe hier lediglich jemanden zu finden, der so etwas auch schonmal hatte. Da sich der Husten nicht bessert mache ich mir auf nächste Woche noch einen Termin beim Arzt. Von meiner Seite aus würde ich gerne mal die Lunge röntgen lassen und einen Test auf eine Staubmilben Allergie machen lassen.

Habt ihr da vielleicht noch andere Ideen was das sein kann?

...zur Frage

Lungen Probleme (allergien Asthma, Bronchitiss, Lungenentzündung, Neurodermitiss)

Also ich habe seit meiner kindheit Grosse lungen probleme ich habe Asthma und sehr viele alergien, ich rauche aber nicht. ,Und ich habe jezt seit über 3 jahren chronisch bronchitis und lungenetzündung was bei mir einfach nicht abheilt! Ich kann keine 2 minuten lang rennen ohne riesen lungenschmerzen zu haben und binn eigentlich auch ständich mit dem gleichen problem beim artz (weil das einfach höllich weh tut!) und er gibt mir immer das gleiche nämlich husten saft, "Qvar" das ist Cortison zum inhalieren und meine ventolin.wenn ich neurodermitiss habe gibt er mir auch kortisohn spritzen und krems. Aber ich hab nun mal immer mehr asthma anfälle meine allergien werden immer schlümmer und immer mehr und so viel ich verstanden hab kann man da gar nichts gegen machen. Das Schlümme an der sache ist das ich schonn mehrere leeren begonnen habe und wieder abrechen musste weil ich nicht in diesen beruf arbeiten konnte ich wollte nämlich anfangs mit tieren arbeiten was nicht geht da ich gegen absolut alles was fell, federn oder schuppen hatt erlergisch binn, Dann wollte ich mitt pflanzen arbeiten was durch die ganzen pollen auch nicht geht ich mache gerade eine lehre als köchin und kann dah ich immer mehr allergien kriege auch diesen beruf nicht machen ich binn nämlich gegen: äpfel, Alle nüsse!, Karotten,selerie, erdbeeren, tomaten, Meel, Kiwis und ananas allergisch und habe neurodermitiss n dn händen imm gesicht und an den arm und knie beugen. Das wahren jezt übrigenz nur alle essbaaren alergien dann kommen alle tiere, pflanzen dran danach alles was staub, microorganismen (Shimmel) und Milben betrifft und dann ist auch schonn die allergie sache fertig. Ich bin eben immmoment einfach mitt allem übervordert ich wahr schonn beim omehopaten das hatt nichts genützt ich hab auch schonn viele hauusmittel benuzt wie zum beischpiel hab ich mir 2 monate lang tonerde auf meinen brustkorp geschmirt gesuntheits bäder genommen und und und... Hatt alles nicht geholfen uns ich hab einfach keine lusst mein ganzes leben lang so rum zu laufen, also wenn es hier vieleicht einen spezialisten daführ gibt so helft mir doch bitte ich war schonn bei genug ärtzn die mich jedes mal mitt kortison spritzen und inhalazionen voll gepumt haben bis ich 10 kilo zugenommen hab! Ich hab genug von ärtzen und ich hoffe das mir hier vieleicht jemand sagen kann wie ich dass alles aus der weltchaffen kann ohne mich mitt medikamenten volzustopfen.Ich hab auch schonn versucht mich desensibilisieren zu lassen aber das machen die bei mir nichtweil mann es entwerder nicht kann oder ich zu fiele allerdien hab die finden immer was. Naja ich hoffe das mir jemand helfen kann. Ich danke schonn mal imm vorraus und entschuldige mich führ die recht schreib fehler ich binn n¨mlich keine deutsche sondern wohne in frankreich und gehe auch dort zum arzt (wer weiss vieleicht liegt das mit den schei** ärzten auch nur an den franzosen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?