Können durch "normalen" Geschlechtsverkehr Vernarbungen am Gebärmutterhals entstehen?

3 Antworten

Hast du schon darüber nachgedacht einen gemeinsamen Besuch beim Frauenarzt zu planen? Dann kann euch der Arzt erklären, was genau eigentlich das Problem ist und wie es am besten zu lösen ist. Es ist heute gar nicht so ungewöhnlich, das Männer mit ihren Frauen zur Untersuchung gehen, beim Ultraschall ist es sogar schon fast normal. Schlage das doch einmal deiner Frau vor, vielleicht ist das die Lösung für euer Problem.

Naja, meine Frau ist diesbezüglich nicht so scharf drauf, daß ich dabei bin. Bezüglich Sexualität und eigener Körper will sie grundsätzlich nicht viel reden und teilen. Sie ist voll von Komplexen und läßt sich da auch nicht wirklich helfen :-(. Trotzdem wäre das sicherlich ein Anfang und ich würde es schon auch gerne aus erster Hand hören, daß ich die Hauptschuld an dem Dilemma habe ;-(.

es kann sein dass Gebärmutterhals bei Geburt etwas gereitzt wurde aber nicht beim Akt

Nunja, die Geburt fand aber erst ein paar Jahre nach der Diagnose statt und es geht in der Tat um richtige Vernarbungen.

@Lattenrost69

lass ihr zukünftig die Führung sprich Stellungen wählen wo du nicht mehr so weit rein kommst oder z.B. auf dir sitzt dann bestimmt sie die Eindringtiefe. Wenn sie dann trotzdem die volle Länge genießt hat sie selbst schuld

@newcomer

Angeblich hat Sie auch dann Schmerzen, weil der Gebärmutterhals voll vernarbt ist. Ich kann es leider nur so wiedergeben. So genau habe ich die weibliche Beschaffenheit noch nicht studiert....;-)

Nein, auf keinen Fall.

Was möchtest Du wissen?