Knieschmerzen und Kytta-Salbe

3 Antworten

Die Ursache deiner Knieschmerzen musst du durch einen ärztlichen Befund abklären lassen. Wenn du sie schon seit Monaten hast, und dein Knie nicht dick ist, dann kannst du höchstwahrscheinlich eine dem rheumatischen Formenkreis zuordenbare Problematik ausschließen.

Aber ... wie immer so auch in diesem Fall, Ferndiagnosen können mehr schaden als nutzen. Also, bitte, ab zum Arzt.

Und hier etwas zu Kitta-Salbe, die du wie jedes andere Medikament nur anwenden sollst, wenn du weißt, um welche Störung es sich bei dir handelt:   

http://www.kytta.de/

 

Innovative Naturmedizin mit Tradition

Jahrhunderte altes Heilpflanzenwissen mit den Erkenntnissen der modernen Forschung zu verknüpfen - das war und ist für Merck schon immer Herausforderung und Verantwortung zugleich.

Mit guten Ergebnissen: Hoch wirksame Kytta®-Arzneimittel mit pflanzlichen Spezialextrakten lindern heute die Beschwerden vieler Menschen. Die hohe Qualität der bewährten Arzneien ist dabei stets, z.B. durch kontrollierten Anbau, gewährleistet.

 

  

ich würd zum arzt gehen. vielleicht is es der schleimbeutel, oder knorpel. wahrscheinlich wird der sagen du musst zur magnetresonanz. ist nichts tragischs. aber dann müsste es geklärt sein.

grüße

"Ein Indianer kennt keinen Schmerz!"  Aber Kytta-Salbe wahrscheinlich auch nicht! Von solchen Super-Schmerzmitteln ist nicht viel zu halten,bei denen ist die Werbung wohl noch das Beste. Lass dich in einer Apotheke beraten,hilft das da erworbene Mittel nicht,ab zum Doc!

Was möchtest Du wissen?