Knieschmerzen in der 5. Position

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Delena,

eventuell stehst du zu weit auswärts und drehst eher von den Knien und Füßen, als von der Hüfte aus. Das belastet Innenband und in der Regel auch den Innenmeniskus vom Knie sehr stark. Ist die Belastung auf das Innenband zu hoch, kann es nicht mehr richtig arbeiten und das kann zum "Schnappen" führen.

Hier für dich ein kleiner ganz einfacher Test, um nachzuschauen, wie weit du ohne Gefahr für deine Knie gehen kannst:

Am besten lässt sich das auf Parkett oder Laminat und mit Polyestersocken  austesten. Wichtig dabei ist, dass deine Füße auf dem Boden rutschen können und du sie nicht "festkleben" kannst.

Stell dich in die 6.Pos, die Beine sind gestreckt, zieh den Vorfuß an, so dass du nur noch auf der Ferse stehst und dreh, von der Hüfte aus, in die erste Position aus. Lass dein Becken möglichst in neutraler Pose (vermeide ein Hohlkreuz, um weiter ausdrehen zu können). Das, was du auf diese Art und Weise erreichen und rein muskulär mit rutschigen Socken auch halten kannst, ist dein Auswärts. Wenn deine Füße nicht problemlos auf einer Linie stehen und so gehalten werden können, möchte ich dir den dringenden Rat geben, deine Beine nicht in eine perfekte 5. zu zwingen. 

Die Wenigsten haben ein 180° Auswärts und wenn du nicht gerade Profi im klassischen Tanz werden willst, ist das auch kein Drama. Wie groß dein Auswärts ist, hängt vor allem von deiner knöchernen Struktur ab. Nur wenn die körperlichen Vorraussetzungen im Becken und Hüftgelenk gegeben sind, kannst du ein gesundes 180° Auswärts erreichen, alles andere schädigt auf Dauer Fuß- und Kniegelenke und führt bei längerer falscher Ausführung unter Umständen zu nachhaltigen Innenband- oder Meniskusverletzungen.

Als Hobbytänzer braucht niemand ein perfektes Auswärts. Hier ist es besser und vor allem gesünder auf den eigenen Körper zu hören, also lieber in der 3. als in der 5. arbeiten oder aber in der 5. mit den Füßen offener/schräger zu bleiben.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

zum Orthopäden gehen wäre eine Option. Es wäre blöd, wenn du dir dein Gestell ruinierst für das Ballett ... wenn der Arzt sagt "alles OK", kannst du beruhigt weitermachen. Wenn er dagegen sagt bei dir geht's los mit Arthrose oder wasauchimmer, dann wäre es evtl. besser, auf eine andere Sportart umzusteigen.

Orthopäde hilft dir weiter.

Hey , Ich hatte das gleiche Problem auch : / Bei mir hat es in der fünften sehr wegetan , vorallem pliè (plie ? Ka wie man das schreibt ) und es war weil ich mir ein 'falsches' Auswärts angewöhnt hatte , und zwar zu stark für meine beine ( also vom knie aus ) Ich hoffe das hilft dir ;) LG

Was möchtest Du wissen?