Knie verdreht... Krankschreibung?

4 Antworten

Wenns nicht geht, gehts nicht. Dein Arbeitgeber kann sich aber mit ein paar Wörtchen Luft verschaffen. Mal kann das passieren, aber z.B. einem Verwandten, der sich fast regelmäßig beim Freizeitfußball arbeitsunfähig verletzte wurde nahegelegt, sich zu überlegen, wie wichtig der Job ihm ist und seine Freizeit dementsprechend zu gestalten. Er spielt kein Fußball mehr, was ich nun auch für übertrieben halte, aber naja...

Natürlich wirst du krank geschrieben. Die Gefahr, dass das Knie bleibende Schäden davonträgt, wird jedem Arzt viel zu groß sein.

Na klar wirst Du das. Schließlich hattest Du einen Freizeitunfall, da kann höchstens die Krankenkasse Dich nach dem Unfallhergang befragen. Vergiss nicht, bei der Arbeit anzurufen und Dich krank zu melden. Gute Besserung!!

natürlich

Was möchtest Du wissen?