knie verdreht, kann mein knie nicht mehr beugen, erfahrungen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich nach einer KREUZBAND-Ruptur (An- oder Abriß des vorderen Kreuzbandes) an. Das kann am besten in einer MRT Untersuchung festgestellt werden, die du ja bald hast. Bis dahin das Knie ruhigstellen und das Bein beim Laufen nicht zu stark belasten. Gegen die Schwellung kannst du kühlen und das Bein hoch lagern. Oft ist aber leider eine kleine (arthoroskopische) OP notwendig. Ich wünsche dir gute Besserung.

ich hoff mal das ich ohne eine OP auskomme, trz danke 

Joa könnte ein Riß des vorderen Kreuzbandes sein so wie es klingt. Hatte ich auch vor einigen Jahren. Ein lautes Knacken und danach war mein Knie total instabil und ist immer zur Seite weggeklappt. Zusätzlich zum Kreuzbandriss kam bei mir damals noch ein Meniskusriss.

Hab ne ziemlich ähnliche Diagnose gestellt bekommen :/

Sowas habe ich leider öfters beim Fußball spielen.. Da hilft es ganz viel zu kühlen.. Bei mir war es eine Dehnung einer Sehne im Knie und das schwoll dann an.. Kann natürlich sein, dass es bei dir etwas anderes ist.. Ich würde Sport die nächsten 1-2 Wochen sowieso vermeiden und dann zur Untersuchung gehen. Gute Besserung!

Was? und die clexane Spritze hat nicht geholfen?

Dann heißt es jetzt  kühlen kühlen kühlen --- oh weija -- bis Freitag ist es noch lang, gute Besserung.

die clexane spritze hift doch nur gegen Thrombose oder irre ich mich da?

danke :(

Klingt leider wirklich wie ein Kreuzbandriss, die Symptome sind alle da. Wurde im Krankenhaus der Schubladentest gemacht? Das ist ein erster Anhaltspunkt, 100% ige Sicherheit bringt aber erst das MRT.

Da wurde eigentlich nicht viel auf mich und meine Beschwerden eingegangen, geröngt wurde es noch, sonst nichts..

Glaub mir, einen Kreuzbandriss merkst du! Hatte selber einen doppelten Kreuzbandriss und die Ärzte wären schon bewölkt wenn die das nicht festgestellt hätten

@Einstein2010

Dann warte das MRT ab. Und einen Kreuzbandriss merkt man NICHT immer! Wie auch, wenn man noch nie vorher was vergleichbares hatte und nicht weiß was passiert ist, ich habe damals nicht mit sowas gerechnet und wäre direkt danach am liebsten wieder aufgestanden und hätte normal weiter gemacht. Das Problem ist auch, dass die Schmerzen relativ schnell wieder abklingen und sich alles nach wenigen Tagen nicht mehr so schlimm anfühlt. Wenn das so ist, rechnet man ja nicht damit, dass was schlimmeres ist. Und zu den Ärzten: Drei Ärzte konnten mir gar keine oder keine eindeutige Diagnose geben (zwei davon trotz MRT!). Das deckt sich auch z.B. mit dem, was auf Wikipedia steht. Also so eindeutig ist das ganze nicht...

@Twifan007

Also vollständige ruptur des kreuzbandes sowie der riss des außenmeniskus und außenbandes. 

So stands glaub ich in der Diagnose, ich Glückspilz..

@kilian1996G

Glückwunsch, du hast das unhappy trial geschafft :// alles gerissen was geht in dem Moment...und wie gehts weiter?

@Twifan007

Am Montag hab ich OP, eig wollten die ärzte noch warten weil mein knie noch richtig heftig angeschwollen ist, aber der meniskus ist doch schwerer verletzt als die Ärzte urspünglich nach dem MRT festgestellt haben. 

Der Meniskus wird genäht und es wird warsch. ein Plastik in mein knie eingesetzt.

@kilian1996G

Okay ja, aber dann hast du es schnell hinter dir und musst nicht noch drei Monate warten, ist also gar nicht unbedingt schlecht.

Viel Glück dir!

Was möchtest Du wissen?