Kneifen in der Brust - was ist das?

1 Antwort

Ich habe ein ähnliches Gefühl manchmal in der linken Brust und habe lange gedacht, es könnte irgendwas mit dem Herzen sein. Letztendlich habe ich mit einem befreundeten Arzt darüber geredet und der meinte, das Zwerchfell, bzw. die Zwischenrippenmuskulatur krampft sich manchmal bei unregelmäßiger Atmung etwas zusammen und dann können solche Schmerzen entstehen. Bei mir geschieht das jedoch meist, wenn ich eine Weile sehr flach geatmet habe, oder aber verdreht saß oder lag.

Dass es nach sportlicher Betätigung geschieht finde ich etwas beunruhigend und ich würde mal einen Arzt aufsuchen, wenn ich Du wäre.

Danke, banderLok für den Hinweis mit dem Zwerchfell - das hatte ich auch ein wenig in Verdacht, da dieses kurze Zwicken bzw. Zusammenziehen an verdächtiger Stelle ist ;-)

Wie gesagt, es ist unregelmäßig - manchmal wochenlang gar nicht - aber jetzt weiß ich bescheid!

@RubensGirl

Naja, ich möchte mich hier nichts als den Herr Doktor hinstellen ;) Aber ich glaube, dass der Mensch oft ein bisschen hypochondrisch veranlagt ist (Mist, wie schreibt man das eigentlich !?)

Meistens hilft ein paarmal durchatment uuuuuund weiter geht's :)

Mein Hamster ist vorgestern gestorben, wie geht ihr mit Trauer um?

Liebe Community,

ich schreibe hier, weil ich nicht weiter weiß. Ich habe vorgestern nach 2 1/2 Jahren meinen geliebten Hamster verloren. Er ist in der Nacht hin und her getorkelt und hatte schnelle Atmung. Dann brachte ich ihn sofort zur Tierklinik und dort riss er bereits sein Mäulchen auf, weil er keine Luft mehr bekam. Der Tierarzt meinte, er stirbt gerade und es ist nur noch eine Frage von Minuten und das er sehr leidet. Er bekam keine Luft mehr und es kam dann auch noch Wasser aus seinem Mund, er hatte wohl Wasser in der Lunge, meinte der Tierarzt und das ich ihn einschläfern soll, damit er nicht mehr leidet. :( Ich habe dann eingewilligt und der Tierarzt gab ihm eine Spritze in seinen Brustkorb und daraufhin starb er 1 Sekunde danach.

Ich war erleichtert, dass er keine Schmerzen mehr hat. Aber es tat mir auch so weh ihn zu verlieren.

Es ist inzwischen 2 Tage her und es geht mir so schlecht. Keine Sekunde, in der ich nicht traurig bin und ich weine auch ständig. Manche werden sich vielleicht wundern, wieso mir das so nahe geht, weil es ja "nur ein Hamster war". Aber ich finde die Größe des Haustieres ist so egal, er hat sein ganzes Leben bei mir gelebt, ich hab ihn versorgt, er hat meine Stimme immer erkannt und war so lieb, er hat mich noch nie gebissen.

Zudem hab ich auch noch nie ein geliebtes Tier oder ein geliebten Mensch durch den Tod verloren. Ich weiß einfach nichts von Trauer und habe Angst, dass ich jetzt nie wieder glücklich werde.

Wenn ich an ihn denke, dann tut es mir so weh. Ich habe Heulkrämpfe.

Es tut mir Leid, dass er vor seinem Tod eine halbe Stunde leiden musste und ich frage mich, ob ich ihm ein genug schönes Leben gegeben habe und ich vermisse ihn so sehr... :(

Außerdem will ich glaub ich auch garnicht damit abschließen und einfach mit meinem Leben weiter machen wie bisher. Das ist meinem Hamster gegenüber doch unfair. Er hat es doch verdient, dass man immer an ihn denkt und ihn vermisst, oder?

Bitte, kann mir irgendjemand sagen, ob das normal ist, dass es mir so wahnsinnig schlecht geht und ob bald wieder besser wird?? :(

Hat noch jemand ähnliche Erfahrung gemacht oder trauert noch jemand um sein geliebtes Haustier?

Habt ihr Tipps für mich?

Ich bin über jedes Antwort sehr dankbar. Mir geht es garnicht gut.. :(

Viele liebe Grüße

Phila

...zur Frage

Warum habe ich alle paar Sekunden Timeouts (Allnet Powerline Homeplugs)?

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinen Powerline Homeplugs von Allnet (ALL168555). Da mein Router im Keller steht, benötige ich diese Homeplugs, um mit LAN ins Internet zu kommen (Bessere Verbindung etc.) Hierfür habe ich jeweils ein Homeplug am Router und jeweils einen Homeplug in meiner PS4 und an meinem PC. (Insgesamt 4 Stk, 2 am Router, 2 in meinem Zimmer) Ich habe jeweils einen Plug im Keller und einen Plug in meinem Zimmer verbunden, sodass sichergestellt ist, dass sich die Plugs nicht gegenseitig stören. Zudem stecken alle Homeplugs direkt und "alleine" in einer Wandsteckdose. Die LED, die die Verbindungsstärke anzeigt, leuchtet dauerhaft grün (perfekte Verbindung), meine Downloadrate, Uploadrate und Ping sind äußerst zufriedenstellend :D Allerdings habe ich trotzdem das Problem, dass ich alle 30 Sekunden einen "Timeout" von 2-4 Sekunden habe. Im Spiel heißt das beispielsweise, das alle Gegner freezen, ich allerdings weiterhin rumlaufen kann. Nachdem die Verbindung dann wieder hergestellt worden ist, werde ich an den Ursprungsort zurückgezogen und alle meine Aktivität (schießen, springen, Sachen einsammeln etc.) sind niemals geschehen. Auf gut Deutsch gesagt: Ich mache nichts, während die anderen normal weiterspielen (somit muss es am Client (mir) liegen.) Zudem tritt dieses Phänomen sowohl am PC als auch an der PS4 in verschiedenen Spielen / Anwendung immer wieder auf, es liegt also ganz sicher an den Homeplugs oder an meiner Leitung (diese ist eine 100k-Leitung von KabelDE) Wodurch können die Aussetzer entstehen, wenn ich von den Homeplugs angezeigt bekomme, dass die Verbindung perfekt ist? (Ich habe meinen PC schonmal testweise direkt an den Router angeschlossen: Die Probleme hörten auf. Somit muss es wohl an den Homeplugs liegen oder?

Vielen Dank, Carl E.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?