Kind klagt über Bauchweh und Übelkeit und möchte nicht alleine schlafen

5 Antworten

Das ist definitv ein psychisches Problem. Warum ist denn ausgerechnet das Zimmer der Jüngsten weit weg von den anderen Zimmern? Könntest du nicht mit ihr tauschen? Ich gehe jetzt mal davon aus, daß du deutlich älter bist, als sie.

Ein Nachtlicht gegen die Angst könnte auch helfen. Jetzt was aus eigener Erfahrung: Ich habe heute noch alleine Panikattacken, weil meine Eltern mich als Kleinkind alleine gelassen haben. Ich hatte schlecht geträumt und Angst und es war keiner da. Nachtlichter haben da auch nichts gebracht.

Deine Schwester hat Angst. Die überwinden zu können, bedarf viel Feingefühl und selbstverständlich die Betrachtung der familiären Gesamtsituation. Insofern wäre es nicht schlecht, zunächst mal einen Kinderpsychologen in einem Gespräch zu befragen, was diese Ängste ausgelöst haben könnte. Ohne die Schwester mitzunehmen.

Der Verursacher der Ängste muß nicht zwangsläufig in der Familie liegen, aber kann. Es gibt sehr viele Möglichkeiten und ein Psychologe denkt halt auch an ganz andere Dinge, als ihr.

ja ich bin 22, ich wohne nur vorübergehend wieder im haushalt meiner mutter, im kleinsten raum der wohnung. dieses zimmer wäre wohl deutlich zu klein für meine schwester, ich schätze ihn auf circa 7qm. viel mehr als ein bett und ein schrank passen nicht herein. und einen anderen verfügbaren raum gibt es leider nicht. nur einen neben dem elternschlafzimmer und dort schläft unser kleiner bruder ( 3 jahre). wirklich "weit" ist es nun auch nicht, es ist eben so dass zwei wohnungen zusammengelegt wurden. daraus ergibt sich diese aufteilung der zimmer. ein nachtlicht habe ich ihr angeboten, sie wollte es leider nicht. es gibt schon familiäre probleme, darüber wo genau dort jedoch die ursache liegt kann ich nur spekulieren. vielen dank für die antwort :)

@Obtrusive

Danke für den Hinweis mit dem kleinen Bruder. Sollte unbedingt auch Thema sein beim Gespräch mit einem Kinderpsychologen!

Weißt du, das Gefühl, ausgegrenzt zu werden, kennt keine Meter. Ebensowenig, wie Liebe über tausenden von Kilometern bestehen kann.

Es gibt mehr als nur eine Ursache, dessen bin ich mir sicher. Aber da ich natürlich eure Situation nur erahnen kann, wäre jegliche weitere Spekulation Unsinn.

Fällt deinen Eltern das eigentlich auch auf? Oder bemerkst es nur du, weil du quasi wieder, bzw. neu in die Familie zurückgekommen bist?

@michi57319

nein das fällt meiner mutter genauso auf wie mir.

Ich denke, dass ist in dem Alter noch relativ normal. Ich bin 15 und hab selbst 2 jüngere Geschwister & mein kleiner Bruder hat das auch relativ lange gemacht, wenn er Aufmerksamkeit brauchte o.Ä.. Meine Schwester hat häufiger Zahnschmerzen vorgetäuscht, um nicht alleine sein zu müssen & auch ich hab nicht selten zu solchen Methoden gegriffen :D Erstmal einfach abwarten, würde ich sagen.

Ich würde in der Schule mal nach fragen ob vllt was vorgefallen ist und ob sie gut integriert ist. (vllt wird sie gemobbt) Ich habe mal mitbekommen das ein Kind angst hatte weil mal der Opa gesagt hat das er nicht mehr lange da sei und sich immer freut wenn sie sich sehen. Oder ein Kind hat zufällig ein Horror Film geguckt und kann es unterbewusst nicht verarbeiten. Echt blöde Situation da es so vieles sein kann aber ich würde nahestehende fragen. Beste Freundin, Großeltern, Lehrer usw.

Klärt das am besten beim Arzt,kann ja Psychisch sein,oder sie hat wirklich nur Angst alleine zu schlafen.Alles gute Juweda,

ob es mit der ersten periode zusammenhängen kann, weiß ich nicht. zumindest hatte sie bisher keine blutungen. aber ich würde eher auf ängste tippen, da sie wiederholt erwähnt angst davor zu haben alleine zu sein und bei mutti im bett schlafen möchte. woher auch immer das rührt.

Was möchtest Du wissen?